Monatsarchiv: Februar 2015

Hausboot mit Wassergarten

… in einer fernen Zukunft, leben die, die keinen Artgenossen an Hunger krepieren, lassen, auf dem Wasser auf Hausbooten mit Wassergärten Wassergräser, Algen, wie man es nennen will die jeden Tag anders schmecken, so köstlich, harmonisch, somatisch das Wunder dazu … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Was Spatzen von den Dächern pfeiffen | 2 Kommentare

Freude in der Zeit…..

….Schritt für Schritt, es wartet der Ort, dort wo die Gedanken fliegen, fort zu jenen Räumen, jenem freien Hort, der Geborgenheit in Frieden unserem Sein borgt! Es genügt ein warmer – so keine Wolke zieht, sonniger, so die Sonne kraftvoll … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Was Spatzen von den Dächern pfeiffen | 2 Kommentare

Die Mondseilbahn am Knochentragseil

Wie wird es sein? Werde ich es erleben? Werde ich es fühlen? Es ist die größte Schande! Er sitzt im Wagen, stolz, lässig, erfolgreich, vielleicht? Er sitzt im Wagen, der Wagen steht, die Ampel ist noch nicht zu sehen, Stau … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Was Spatzen von den Dächern pfeiffen | Kommentar hinterlassen

Schweigen an der Kasse

Das Schweigen an der Kasse dort steht die dumpfe Masse an zu zahlen um dann fort zu fahren um dann aus zu packen um dann weg zu werfen erst die Verpackung und dann das Essen das verdorbene Fabrikfrassfressen Das Schweigen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Was Spatzen von den Dächern pfeiffen | 17 Kommentare

Es gab nie eine Dreigroschenoper!

„Sie werden jetzt eine Oper hören. Weil diese Oper so prunkvoll gedacht war, wie nur Bettler sie erträumen, und weil sie so billig sein sollte, dass Bettler sie bezahlen können, heißt sie ‚Die Dreigroschenoper‘“. (B. Brecht) So ein Zitat, darf … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Was Spatzen von den Dächern pfeiffen | 4 Kommentare

José Mujica

Es gibt sie tatsächlich – Menschen die es geschafft haben, gewählt zu werden. Ein Nachdenker hat mich auf diesen Mann aufmerksam gemacht – nochmals Dank dafür! Welch ein Kampf, über diesen Mann wird es Bücher geben, die Bücher werden – … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Was Spatzen von den Dächern pfeiffen | Kommentar hinterlassen

Ein Gespenst geht um – Europa an die Wand gefahren?

Eine – wie ich meine – treffende Zustandsbeschreibung. Ich nenne das System seit langem „Finanzfaschismus“ – das Pervideste, kaum ein Individuum kann noch ohne Kollaboration überleben. Ich lebe seit Jahren sehr konsequent am Rand, doch über den Rand hinaus – … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Was Spatzen von den Dächern pfeiffen | 15 Kommentare