Monatsarchiv: Januar 2012

Der silent Sheriff für die Empathie

Wir müssen sparen, wir müssen felxibel sein, wir müssen lebenslang lernen, wir müssen sparen, wir müssen flexibel sein, wir müssen lebenslang lernen, nur einige der Mikrowellenfloskeln, die uns tagtäglich via digitalverschlüsselter Bilder und Tonspuren die Vorderlappen verschmoren. Der Mensch, im Herzen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Was Spatzen von den Dächern pfeiffen | 6 Kommentare

Bei Nacht und Nebel – Im Lichterglanz der Leuchtreklame

…leise gleiten die Töne durch den Saal, das Nocturne rührt an so manches Herz, wie sanft die Musik auch klingen mag, wie erhaben Ihr Trost, wie dringend Ihr Moll – der letzte Ton erklingt jedoch – und mit ihm entschwinden … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Was Spatzen von den Dächern pfeiffen | 2 Kommentare

Frechheit siegt!

Wofür steht die Abkürzung FDP? Freie = Freche Demokratische = Dienstfreie Partei = Postenbeschafferargentur! Frech sind sie in der Tat geworden die Damen und Herren, das Beispiel SKM verdient den Bambi für die dreisteste Lügnerin des Jahres 2011 (da sie … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Was Spatzen von den Dächern pfeiffen | Kommentar hinterlassen

Ein schöner Einblick….

…. wir sollten öfter die Aufzeichnungen betrachten.Meine Forderung – Sanktionskatalog für zynische – unfähige – schmarotzende MDB´s!!! (leider funktioniert das durch Wahlen nur alle vier Jahre – und – die Damen und Herren kommen über die Liste auch als Totalversager … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Was Spatzen von den Dächern pfeiffen | Kommentar hinterlassen

Leider homöopathisch!

Liebe Stakeholder, . es geht noch viel zu langsam mit der Prekarisierung hierzulande. Augenscheinlich muss man sich als leistungsorientierter und leistungsfähiger Bürger in diesem Wohlfahrtsstaat die Standortfrage stellen. China, Indien, Brasilien – endlich auch die USA – wieder, haben es … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Was Spatzen von den Dächern pfeiffen | Kommentar hinterlassen

Am Tag als der Regen kam! (Anm. zu SPON Beitrag)

Langersehnt, durch eine Volksabstimmung zementiert, endlich wird aus dem Tropfen ein Schwall. Der Regen der die letzten Demonstranten vertreibt, ist wohl kaum jener, der aus Wolken vom Himmel fällt. Es ist die Ignoranz der Mehrheit, die wohl auch die neuerliche … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Was Spatzen von den Dächern pfeiffen | Kommentar hinterlassen

Demokratietheoretiker

Weder Agnolis, noch Crouch bewegen sich auf pragmatischem Grund, was Ihre Forderungen betrifft. Die Bestandsaufnahmen sind in der Tat ähnlich – meiner Meinung nach hat sich lediglich der Grad der Belohnung erhöht, den sich auch in demokratischen Staaten die Oberschicht … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Was Spatzen von den Dächern pfeiffen | Kommentar hinterlassen