Monatsarchiv: März 2014

Vertragsbruch III

Getriebene sind wir von Anbeginn Jenem ersten blutigen Augenblick da wir gleiten auf dem mütterlichen Schlick verirrte Seelen auf der Suche nach dem Sinn   Ausgebrochene Leben sich durch Dimension und Zeit drehen glauben verstehen begehen suchen Glück und Geborgenheit … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Was Spatzen von den Dächern pfeiffen | Kommentar hinterlassen

Vertragsbruch 2

Gleich sprudelnden Quellen locken triefende Wunden Geiermenschen nehmen Witterung auf Die zivilisierten Rituale nehmen ihren Lauf Zu offen Klaffendes wird mit schäbigen Floskeln verbunden   Gloriolenstapel türmen sich über hässlichen Pfropfen Glaubensmakler preisen ihre Wahren an Das rituelle Gebaren kann … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Was Spatzen von den Dächern pfeiffen | Kommentar hinterlassen

Vertragsbruch Eins

Ausgewrungene die noch um ihre Leben ringen kriechen matten Blickes im Staub geöffnet die Pforten sind für den Raub um der Elenden Leben legen sich Schlingen   Glänzende Intellekte sich am Rausch der Beute lecken, die Zähne blecken nie möchten … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Was Spatzen von den Dächern pfeiffen | Kommentar hinterlassen

Nur keine falsche Bescheidenheit!

Was ist wirklich wichtig? Geld? Wohl kaum! Gesundheit? Sicher! Freundschaft? Gewiss! Aber man braucht doch Geld? Natürlich!   Nun?   Ja, was nun?   Also ist Geld doch wichtig, wirklich wichtig!   Warum? Weil man es braucht!   Wieviel Geld … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Was Spatzen von den Dächern pfeiffen | Kommentar hinterlassen

Benthams Panopticum der digitalen Epoche

Wer eincheckt hat schon verloren. Seine Freiheit verloren, seine Würde verloren, seine Träume werden in den Triggerfabriken geboren.   Demokratiemarionetten tanzen, geführt von finanzfaschistischen, giermaximierten Monstern Gemeinsam mit den Steinzeitdespoten auf dem Parkett des Elends der Massen   Hoch lebe … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Was Spatzen von den Dächern pfeiffen | 5 Kommentare

Kommentar zur Petition von Frau Hannemann – bezüglich Abschaffung der Sanktionen bei ALGII

Laut Bundeshaushalt 2013 wenden wir Steuerzahler alleine für politische Führung 3,15 Mrd. Euro p.a. auf – übrigens über 200 Millionen mehr als 2012.   Für das Kanzleramt fallen bei knapp 600 Beamten und Angestellten 2 ,05 Mrd. Euro an.   … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Was Spatzen von den Dächern pfeiffen | 2 Kommentare

Piratenschiff kentert – noch ein feudales Köpfchen für Brüssel?

Ahoi Piraten – vor nun fast zwei Jahren schrieb ich hier das Folgende:     Parlamentarische Arbeit könnte durchaus anders gestaltet werden – leider fehlt auch bei den Piraten der unbedingte Wille dazu. Stattdessen verliert man sich in konventionellen Mustern! … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Was Spatzen von den Dächern pfeiffen | 14 Kommentare