Monatsarchiv: April 2016

Made in Japan – today minus 7% (after close..)

Kann sein, morgen ist wieder alles gut! Für die nächsten Tage, vielleicht Wochen, Monate. In Japan kostet Geld seit nunmehr 20 Jahren nichts. Sprich, es gibt dort keine Zinsen – man muss aber auch nicht für das Vorhalten von Guthaben … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Was Spatzen von den Dächern pfeiffen | 2 Kommentare

Rückert – Mahler – Clark – Fin ;-)

Je vis solitaire dans mon ciel, Dans mon amour, dans mon chant……………………  

Veröffentlicht unter Was Spatzen von den Dächern pfeiffen | 1 Kommentar

Die Partylaune steigt und steigt!

Was macht eine gute Party aus? Großzügige Gastgeber! Die armen Menschen sind großzügig! Sie sind so duldsam, sie gönnen den Verbrechern ihre Beute und fügen sich willig und mehr oder weniger spottbillig in ihre zugewiesene Rolle. Die armen Menschen sind … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Was Spatzen von den Dächern pfeiffen | 4 Kommentare

Treppensteigen

Zahlen: Personalausgaben für die MDB´s (Mehrwertmenschen der Deutschen Bundesländer) 2012 = 314.039.000,– 2013 = 332.438.000,– (Übergangsgelder … wg. FDP) 2014= 352.795.000,– (Diätenerhöhung – Sprung, da sie ja zu wenig erhalten….) 2015 = 358.496.000,– (normale Diätenerhöhung nach Plan….) 2016 = 389.271.000,– … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Was Spatzen von den Dächern pfeiffen | 1 Kommentar

Im Land der satten Menschen

Wo man ins Elend kriecht, um sich in Villen zu träumen, da hat der Mensch sich zum Mob gemausert, ist sein Verstand im Nebel einer Sucht verdunstet und sein Körper schlicht ein nützliches oder überflüssiges Gerät, ohne Geist, ohne Phantasie … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Was Spatzen von den Dächern pfeiffen | 5 Kommentare

Hineinherausgeschlüpft

Schlüpfrig, wohlig, warm und wallend kribbelt, elektrisiert dichtes, Haupthaar Auraglorialenfeuerwerk ganzkörperumfassende Erregung feucht und steif Erfolg Genieß diesen Augenblick! Schleimig, klebrig, kalt und lallend bibbert, zitternd, dumpf lichtes, ödes, leeres Wesen jetzt geht es ans Verwesen Angst vor dem Ende! … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Was Spatzen von den Dächern pfeiffen | 1 Kommentar

Neu verknüpft

Fanden sich zwei dann drei später schon vier schwer! Warum nur so schwer?

Veröffentlicht unter Was Spatzen von den Dächern pfeiffen | Kommentar hinterlassen

Entknüpft

Lichtflut von Osten in der Morgendämmerung unter den Nebelschwaden im Tal fließt kalt noch der Fluss Der Kuss flößt warm jetzt durch die Lippen im Mund Lustflut von Innen in der Lebenserregung Jener Erregung, die wandelnd sinnlich durch die Fasern … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Was Spatzen von den Dächern pfeiffen | Kommentar hinterlassen

Lethargie

Voller Hoffnung benommen taumeln sie stehen sie kurz Schnell ist sie zerronnen Benommenheit bleibt Dem Menschen ist längst der Verstand genommen oder ist er schlicht irgendwie abhanden gekommen Grad eben ist einer aufs Meer hinausgeschwommen er kommt nicht mehr zurück … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Was Spatzen von den Dächern pfeiffen | Kommentar hinterlassen

Unermesslich – da geht noch mehr!

Ich verachte die Geldwirtschaft, sehe sie als Grundübel. Warum habe ich hier in vielen Episoden dargelegt. Heute empört sich das Volk über Betrüger die Millionenboni einkassieren, obschon man sie bei ihren Betrügereien erwischt hat. Welche Rechtfertigung, außer jene, man gehöre … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Was Spatzen von den Dächern pfeiffen | 6 Kommentare