Die Mondseilbahn am Knochentragseil

Wie wird es sein? Werde ich es erleben? Werde ich es fühlen? Es ist die größte Schande!
Er sitzt im Wagen, stolz, lässig, erfolgreich, vielleicht?
Er sitzt im Wagen, der Wagen steht, die Ampel ist noch nicht zu sehen, Stau an der Ampel!
Genervt? Pläne? Schon neue Pläne?
Sie ist mit ihrem Outfit zufrieden! Sie fühlt sich attraktiv und glaubt fest an sich. Selbstbewusst!
Mit den Insignien leben Sie.
Es passt, es ist gut, sobald die Ampel endlich seine Grünphase einschenkt, er kräftig fließt, mitfließt,
jedenfalls.
Sie darf keiner begegnen, die negative Schwingungen verbreitet, die Männchen sind zubereitet, die Trigger funktionieren.
Plattes Klischee im Nachmittagstee – oder echt was?
Vertrag – viele Nullen hinter der Zahl, Komma, Null, Null – angemessen!
Nein, sie werden es beide nicht erleben, sie werden es niemals fühlen, sie fragen sich auch nicht,
wie es sein wird, sie denken gar nicht daran, sie kennen diese große Schande nicht!

Morgen wieder – die Ampel schaltet schon auf Grün!
Morgen wieder – es passt!

Was machst Du am Wochenende?

Ich denke, ich werde,
….. aber nein!
Mal sehen, was kommt.

Vielleicht sollte man wirklich,
also,
ich würde das lieber
nicht,

lieber nicht – was?
Tun?
Was tun?
Das was sie tun?
Wer?
Der oder Die da?

Zahlenspiele……………………………….

Ein Stück verdienter Porsche
entspricht etwa drei Sekunden Lebenszeit für einen der Sieger
oder etwa eine Leiche auf dem Hungertodgebirge
häuft man 500.000.000 verhungerte Körper auf
gibt es  eine große Siegessäule für die Gewinner – sehr hoch!
Man könnte sie trocknen – versteifen – eine tolle Skulptur basteln
Alle drei Sekunden wächst diese Skulptur
Sie wächst
Sie ragt empor
Menschen sind stolz –
Man könnte daneben die Geldscheine ebenso „künstlerisch“ – „performend“ – drapieren
Sie emporragen lassen –
Sie wächst ebenso
Schnell – Langsam? Geschwindigkeit – alles relativ!
Auch der Tod – ob nun verhungert, oder mit hundert nach einigen zehntausend durchfeierten Nächten, wie ausgeleiert ist wohl so eine Fotze, ausgemergelt so ein Schwanz?
Man beachte
Es gibt sogar noch etliche
Die echauffieren sich darüber
Arme sollten es schlicht lassen
Nicht nur das Leben
Nein auch
Das Ficken!
Das Geficktwerden!

Entfernungsspiele………………………………….

Also wenn man die Skelette nimmt – verhungern ja nicht alle unter 120…..

Nein, der Durchschnittshungertote dürfte schon so an die 140 cm erreichen

Macht doch fast schon eine Leiter zum Mond und dieser zurück –
So könnten die Superreichen die Leichen
hervorragend als bizarres Transportmedium

Eine Mondseilbahn am Knochentragseil – geil, günstig, nachhaltig, ökologisch – wie sinnig!

gut geschmacklos
wie geschmacklos
wollte nur anmerken…..

wo sind denn diese Skelette nur alle ?

Ja, an der Ampel genervt!
Ja, vorm Spiegel, Make-Up sollte schon etwas sein – fein – adrett, nett,
im Jet
hockt
Mensch
Mensch?
Was ist das für ein Tier?

Vielleicht könnte man ja – mit winzigen Nanofigurchen
Eine Skulptur?
Oder mit weniger winzigen
Eine neuzeitliche Pyramide?

Derlei Gedankenspiele, sind eines kultivierten Menschen unwürdig!
Der gebildete Mensch geht zur Arbeit
Der gebildete Mensch ernährt eine Familie
Der gebildete Mensch macht eine Karriere
Der gebildete Mensch schafft Werte
Der gebildete Mensch trägt die Gesellschaft
Der gebildete Mensch verhungert nicht!

Wer verhungert?

Am Ende tut es nicht mehr weh – doch die Tage davor sollen furchtbar sein!

Nur wenn juckt schon der Schmerz der Anderen!
Mich juckt er nicht, ich spür in nicht – doch ich frag mich

Frag ich Dich –
Zeigst Du mir den Vogel –
Sprich – du tippst mit einem Finger an Deine Stirn?
Hinter dieser Stirn – ist da nicht das Hirn?
Geheimnisvolles Hirn?
Grausames Hirn!
Mir zumindest graut davor!

Fürsorglich und liebevoll wiegt die Mutter ihr Kind in den Armen.
Manche für einen Augenblick
Manche bis zum Tod

Wer Erfolg sucht
Kann die Liebe nicht suchen
Erfolg ist Hass und Grausamkeit
Liebe ist etwas Anderes
Doch der moderne Mensch
Betrachtet die Liebe ja auch als

Krankheit!

Nur Erfolg?

Ist das keine Krankheit?
Nein!

Erfolg ist die Belohnung für Strebsamkeit
Erfolg ist die Belohnung für Fleiß
Erfolg ist die Belohnung für

Vom Glück müssen wir nicht reden.

Manche Menschen haben eben Pech gehabt!

Manche?

Stochastik

Die Samenlotterie

Liebe Eizelle – Liebes Spermium
Im Jahre 2015 liegt die Wahrscheinlichkeit
Bei etwa 1:7 dass sie einen Artgenossen ergeben, der in absoluter Armut seine Seinszeit erleben
Darf?????? – äh ich würde sagen muss!
Aber nicht verzagen
Einer von 1.000.000.000 – wird zu den Jackpot-Gewinnern zählen (was noch nichts über sein Lebensglück aussagt!)

Tja – über die Relationen der Lebensglücklichen kann ich keine Aussage treffen.
Statistiken existieren nur über Besitz und Tod
Es gibt so etwas wie einen Glücksindex
Aber der ist eben sehr vage ……
Alles sehr vage, sehr verschwommen,

ja – verschwommen, es löst sich langsam auf – die Konturen verschwinden – die Knochen zu Staub
vergessen wir das Elend, Tod ist gleich Null,
Gehen wir Geld verdienen!
Machen wir aus uns erfolgreiche Menschen!
Seien wir klug!
Klug?

Advertisements

Über oberham

Einsiedler in Hinterwald
Dieser Beitrag wurde unter Was Spatzen von den Dächern pfeiffen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s