Monatsarchiv: März 2015

Humanität als Erpressung!

Entweder wir erhalten von Euch Geld, oder wir werden human handeln! Mehr gibt es nicht mehr zu schreiben – die Widerlichkeit hat ihr Laken über den Kontinent gebreitet, darunter wabert das eingesessene Gesindel und zählt verzweifelt seine Euros, die bei … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Was Spatzen von den Dächern pfeiffen | 4 Kommentare

Sommer 2011 – gleichbleibend grausam – Sommer 2015?

St. Moritz im Sommer – oh ja, das Engadin es lockt mit seiner Sonnenstube. Im Winter landen die Russischen Oligarchen mit Ihren Jets auf dem See – nun, mir ist nicht bekannt ob die Plutokraten Wasser-Lear-Jets besitzen – möglich wär … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Was Spatzen von den Dächern pfeiffen | 2 Kommentare

Die Großerbin

Heute ist ein trauriger Tag! Heute bin ich ganz nach Oben aufgestiegen Verdiente seit Jahren Tag um Tag So an die 10 Millionen Vortrefflich ich weiß Doch wenn ich bedenk Ich muss lachen, was für eine Ironie Ja dauernd kommt … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Was Spatzen von den Dächern pfeiffen | Kommentar hinterlassen

Der Kleinerbe

Heute ist ein lustiger Tag! Heute bin ich ganz verrückt geworden Verdiente seit Jahren Tag um Tag So an die 50000 Cent Kümmerlich ich weiss Doch wenn ich bedenk Ich muss lachen, was für ein Scheiss Ja dauernd kommt Kacke … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Was Spatzen von den Dächern pfeiffen | Kommentar hinterlassen

Im Jahr 2021 – Gemeinfreiheit

Gemein und frei! Ich bin gemein, bei mir und gemein! Ohne Tod zu sein, frei sein, egal ob verdampft, verflüssigt, erhängt geschenkt bis dahin streif ich, herum, um die Bäume und Felder im Kreis oder hin- und zurück oder beides … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Was Spatzen von den Dächern pfeiffen | Kommentar hinterlassen