Klimakrise, nur ein Symptom von vielen!

Das Klima wird sich ändern, so oder so, das tat es schon, seit es die Biosphäre auf diesem Planeten gibt.
Der Mensch ist schlicht eine Episode, wie lange sie dauert hängt auch von seinem Verhalten ab. In früheren Zeiten der Menschheitsgeschichte war es die Fähigkeit sich an veränderte Umstände anpassen zu können, die unsere Art überdauern lies, heute könnte auch das Gegenteil der Fall sein, unsere Art, vernichtet sich durch ihr Verhalten selbst.

Die sozialen Katastrophen haben leider nicht verhindern können, dass sich die Menschen an ihre schlimmsten Artgenossen hängen, sich von diesen inspirieren und konditionieren lassen, bzw. sich in Systeme integrieren, die schlicht einzig der Gier und dem Unverstand folgen.
Solange wir weiter Psychopathen an den Hebeln der Macht walten lassen, solange wir glauben diesem System dienen zu müssen, um überleben zu können, denke ich, ist Protest schlicht lächerlich.

Die FdF Bewegung fordert, die Politiker sollten handeln. Nun die Politiker handeln, im Sinne von Erhaltung der ökonomischen Spielregeln, die nur eines bewirken, viele Menschen haben zu leiden, um wenigen Menschen ein lässiges und geistloses Leben zu ermöglichen, sie werden sicher nicht anfangen, so zu handeln, dass zuerst die Lebensgrundlage aller geachtet und die Grundbedürfnisse aller erfüllt sind, bevor auch nur irgend ein Mensch sich anmaßen darf, einen ökologischen Fußabdruck von 5 – 10 – oder gar 100.000 in die Erde zu treten.
Arme Menschen sind ökologisch sehr verträglich, müssen aber nicht selten ihren unmittelbaren Lebensraum schädigen , da sie sonst schlicht nicht über das Monat kämen, müssen quasi wählen ob sie ökologisch korrekt sofort sterben, oder mit etwas Raubbau an Brennholz, Nahrung und Wasser über die Runden kommen – was ohnehin nur so lange geht, bis die Gier zuschlägt und gigantische Monokulturen mit weit desaströseren Folgen für die Umwelt – die Natur mit ihren Lebewesen – entstehen, die sicher schönen Profit für die „Besitzer“ einbringen.
Es stellt sich nur die Frage was zuerst „umkippt“,

das soziale Gefüge, (global – als auch regional)
die Wasserkreisläufe
die Bodenerosion
die Ozeane
das Klimasystem
die schiere Verseuchung von Luft, Wasser, Boden, Flora und Fauna
der Raubbau und die exzessive Abholzung der Terralungen

es wird wohl eine Mischung aus allem sein, die Dinge werden sich komplex entwickeln, irreversibel für das menschliche Leben.

So lautet das Prinzip, die Erde und die Menschen sind das Eigentum einer kleinen Gruppe von „Besitzern“, die Anbiederung der Masse an dies Besitzer, sie wird der Untergang sein, sie war schon immer der Untergang, das Elend wurde nie abgeschafft, die Kriege wurden nie überwunden, der ewige Kampf um das Besitzen, um die Macht Mensch und Natur ausbeuten und vernichten zu können, sie bestimmen unsere Kultur.

Ich danke dem Schicksal dafür, dass mein Los der Lebenslotterie so gefallen ist, mich gelassen und ganz ohne Protest, einem kleinen Garten, schönen Orten in der Natur, den zweifellos vorhandenen schönen Seiten des menschlichen Schaffens, der Liebe widmen zu können, im Grunde kann ich das Leben führen, welches ich mir für alle wünschte, denn würden alle ähnlich mir empfinden, hätten wir keine Kämpfe, sondern wir würden uns gegenseitig helfen, mein Leben wäre noch schöner, da es in einer friedlichen Gesellschaft existierte – so sehe ich mich als eher dysfunktionales Wesen, als Wesen, dass die anderen Menschen nur betrachten, doch kaum mit ihnen interagieren kann.
Wäre ich ein talentierter Mensch, ja dann könnte ich wohl auch in dieser Gesellschaft ganz smart mit schwimmen, da mir das System mein Talent hoch bezahlt und mich als wertvolles Unterhaltungsmedium nutzen könnte, das Gewissen müsste ich allerdings abstellen, allein es zählt die Lust der Selbstverwirklichung, als gewöhnlicher Mensch der ich bin, hätte ich mich allerdings einzuordnen und dort einen Dienst zu versehen, wo das System noch denkt einen Nutzen von mir zu erhalten – nun, nein danke, ich überlebe, dafür dass die Mitmenschen ein destruktives Gerüst erstellen kann ich nichts, sie bauen weder meinen Garten an, noch schaffen sie mir eine Gunst, indem sie meine Umwelt vernichten. Dass ich Strom und fließend Wasser nutze, das I Net als Reflektionsfläche nutze, sorry, das denke ich mir erlauben zu dürfen, denn in einer Welt wie ich sie mir ausmalte, wäre all dies ebenso möglich, wahrscheinlich nur wesentlich gehalt- und niveauvoller, vor allem für jeden, wirklich jeden Menschen.)
Wir könnten uns locker paradiesische Zustände schaffen, doch wir ziehen es vor, eine Hölle zu schaffen, eine Hölle in der wir vielleicht in naher Zukunft im wahrsten Sinne des Wortes verbrennen werden.

Ich fordere Euch auf, protestiert nicht wegen des Klimas, sondern ändert Euer Verhalten, denn sein Verhalten könnte jeder von heute auf morgen ändern!

Noch eine spannende Zukunft, meine wird solange schön sein, solange es noch ruhige und menschenleere Orte in meiner Nähe gibt!
Sie würde noch schöner sein, fände ich Artgenossen, die ebenso konsequent diesem System die kalte Schulter zeigen und sich mit gutem Essen, einer warmen, oder derzeit kühlen, trockenen Unterkunft, Handwerkszeug und Lesestoff, festen Schuhen und der Fähigkeit zu träumen zufrieden geben, die alles was sonst noch möglich wäre erst einfordern, wenn sich die Menschheit nicht mehr den Wahnsinnigen ausliefert, sondern den Wahnsinn ächtet!

(Wie oft habt Ihr die letzten Tage, in allen möglichen Zusammenhängen gedacht, das ist doch Wahnsinn!?)

Werbeanzeigen

Über oberham

Einsiedler in Hinterwald
Dieser Beitrag wurde unter Was Spatzen von den Dächern pfeiffen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Klimakrise, nur ein Symptom von vielen!

  1. Stella, oh, Stella schreibt:

    Wie oft? Oft! Aber Fussball, das wird ernst genommen, hahaha.
    Apropos dysfunktionell: Ich habe da von vor einiger Zeit eine schöne Aussage im Kopf. Es war ungefähr so: Es zeugt nicht von Vernunft, sich an ein krankes System anzupassen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.