„Vorzeitiger Todesfall“ – auf keinen Fall!! (Konsumgut Gesundheit)

Gesundheit ist ein wertvolles Gut, daher ist es im Sinne der Marktwirtschaft doch wünschenswert es knapp zu halten (so wird es noch „wertvoller“)!

Was liegt da näher als eine möglichst flächendeckende Verseuchung von Luft, Wasser, Boden, Sozialklima etc. etc. zu organisieren?

So wird das Gut knapp und wertvoll, zumal man ja medizinische Verfahren entwickelt, den kranken Menschen möglichst lange lebendig zu halten.

(Zum Portfolio das die Krankenindustrie bewirtschaften darf bedürfte es einer sehr, sehr langen Aufzählung, es beginnt schon pränatal und es endet im Hospitz….. – dabei gilt, nur wer zahlt  bekommt Linderung oder gar Heilung – zumindest jene die sich an die professionellen „Fachleute“ wenden.)

Eine gesunde Bevölkerung ist das größte denkbare Übel für die Branche.

Dazu kommt der gesellschaftliche Aspekt, worüber könnte man noch reden, es bliebe ja nur noch das Wetter – wie langweilig (über Politik redet keiner mehr, da sonst sofort Übelkeit in der Gruppe auftritt – ups. vielleicht eine psychische Erkrankung – sprich – redet über Politik, ich meine die professionell abgewickelte Politik, sofort seid ihr produktiv, was das Generieren von „Heilungsbedarf“ angeht!).

Was soll´s es ist ewig das gleiche Thema – das System ist schlicht der Inbegriff von bodenloser, grenzenloser Dummheit, die Intelligenz des Individuums verhindert zwar die sofortige Tilgung unserer Art, doch das perverse Spiel der Antagonisten von Intellekt und Systemtrieb wird wohl bald endgültig zusammenbrechen, da kein kluger Geist mehr in der Lage ist, die Wunden zu heilen, welche die menschliche Gesellschaft als Ganzes täglich in sich und in die ganze Biossphäre schlägt.

Auch die Reichen werden schwer krank. Die „beste“ medizinische Versorgung (Gipfel des Angebots – Organe von Menschen die wegen ihrer Armut diese „verkaufen“, bzw. noch schlimmer, Organe von Menschen die man schlachtet, obwohl sie gesund sind, damit kranke mit Kaufkraft noch etwas an Lebenszeit erhalten …… – in der Literatur längst (vor tausenden von Jahren) herbeiphantasiert, in der Realität seit ca. 50 Jahren vom System betrieben!) mag die Symptome vielleicht lindern, ab und an gar heilen, doch die Fallzahlen, die relative Wahrscheinlichkeit dank der Umweltverseuchung zu erkranken, ist auch bei den kaufkräftigsten hoch!

Wir lassen gerne Millionen verrecken, an Hunger oder an Krankheiten, die für ein paar Euro zu heilen wären, da diese Nichtsnutze schlicht kein Geld für Nahrung und sinnvolle Medikamente haben, lautet das Urteil der Gesellschaft Tod wegen Kaufkraftmangel!

Dafür fahren wir eine Armee von Spezialisten auf, um einem Milliardär nur eine Stunde längeres Leben hinzufügen zu können, da er es ja bezahlen kann!

Es reicht … das Prinzip ändert sich nicht – es gilt ja in allen Bereichen unseres Zusammenwirkens – wir sind destruktiv und schlicht zu faul etwas zu ändern –

In diesem Sinne – viel Glück, mögen die anderen nur krank werden, selber wäre man schon sehr gerne gesund.

 

 

 

Fazit: WINWINWINWINNNNNNNNNN (nur arme gesunde Menschen müssen sich in y

Acht nehmen!!)

 

Ja, zurück um Anlass der Triade…… die „vorzeitigen Todesfälle“ wegen der schicken Autos.

 

Es sollte nicht lauten „vorzeitige Todesfälle“, sondern ins Gesundheitssystem eingeschleuste Leben die massig Rendite bringen!

Wer da gesund bleibt, der ist ein sozialschmarotzender Anarchist, der seinen Teil an der blühenden Volkswirtschaft verweigert!

Also Leute, SUV kaufen, fleißig im Stau bei laufenden Motoren den Dreck einatmen, möglichst bald krank werden und dann den Krebs besiegen, damit die nächste Wucherung auch noch eine Chance bekommt!
So seid ihr wahrlich leistungsbereite Mitglieder einer ulkigen Horde von irrsinnigen Wesen! (…. bitte gerne die Hundert-Jahrmarke- überwinden – nur bitte – die zweite Lebenshälfte gilt es doch mehr oder weniger, ja gar möglichst nah am Tod und doch lebendig, dahinzuvegetieren.)

(Massenkonsum von Plastik, verseuchter Nahrung, Kleidung, Möbel usw. usf. ist unbedingt, mit möglichst viel Kaufkraft, die man sich möglichst beim Panzerbau, verdient, eine vorrangige Bürgerpflicht!

Leute, solltet Ihr euch vernünftig verhalten, bricht das System zusammen!)

Advertisements

Über oberham

Einsiedler in Hinterwald
Dieser Beitrag wurde unter Was Spatzen von den Dächern pfeiffen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu „Vorzeitiger Todesfall“ – auf keinen Fall!! (Konsumgut Gesundheit)

  1. Alan J. Blaustein schreibt:

    Why do the wealthiest live the longest?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.