In jenen Jahren

Goldschimmernd im Morgenrot
blendet die sinistre Maske
durch die geometrischen Schluchten
der Metropolen

Uniformen aus Glas und Stahl
exerzieren ihre Arroganz
letzte Weichwesen verwesen
fahle aufgedunsene
Fratzen hören auf die Zahlen
zu lesen

Hoch ragen die Stehlen der Dummheit
ins Grau der staubigen Welt
die suhlend in
Grausamkeit

und in Geld
hemmungslos der Gier verfällt

In gepanzerten Büchsen jagen
über See, Land und durch die Luft
die besten Spieler
von Spiel zu Spiel
nie gibt es ein Zuviel

Rasch um die Welt an einem Tag
Ein Blick ein Fick ein Deal
Milliarden Tote sind das Ziel

Der Tod rentiert sich überall
die Mörder reisen mit Hyperschall
die Opfer kriechen in Kisten
wo sie demütig ihre Jahre fristen

Wehe sie klopfen an die Balken
dann lässt man los
die Maschinenfalken
die mit leisem Surren
zerfetzen das Murren

Die Welt ist kunterbunt
der Jahrmarkt flimmert
das Elend auf den Wellen
es schimmert
und es glänzt
in den Augen der Tänzer

Hinter den Pforten
dort wo der Irrsinn
versammelt
hinter Panzersperren verrammelt
seine Beute schichtet

Fand man niemanden
der auch nur auf einen Cent
hätte verzichtet

So gab es keine Rettung
der Verlierer war bestimmt

das Leben stirbt
der Tod gewinnt

check Renditen
optimal
wenns Blut nicht schnell
nur langsam rinnt

Goldschimmernd im Abendrot
blendet die sinistre Maske
durch die geometrischen Schluchten
der Metropolen

Advertisements

Über oberham

Einsiedler in Hinterwald
Dieser Beitrag wurde unter Was Spatzen von den Dächern pfeiffen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s