16.12.2015 – Diffusion

Eine kleine
winzig kleine
100Billionengesellschaft

Ein ständiges gehen
und kommen

dann gehen die Lichter aus
das Fest ist aus

Es löst sich auf
in die Elemente auf
sie werden neu gemischt

„Und nun wollt Ihr einen Schriftsteller zur Rechenschaft ziehen und ein Werk verdammen, das, durch einige beschränkte Geister falsch aufgefasst, die Welt höchstens von einem Dutzend Dummköpfen und Taugenichtsen befreit hat, die gar nichts besseres tun konnten, als den schwachen Rest ihres bisschen Lichtes vollends auszublasen.“ (an Lord Bristol…)

Ja, der beschränkte Geist
Ja, der helle Geist , der unbeschränkte
die Taugenichtse, die Dummköpfe
das Genie

(hier spuckt aus nur der Neid des Deppen – nicht wahr?)

wie mir dieser Großgeist doch zuwider wird,
bedenk ich,
mit welcher emsigen Kraft, diese Zellgemeinschaft
sich in die analen Kanäle der herrschaftlichen Dummköpfe
jener Zeit drängten!

So mag der eine trefflich und gar wundervoll
zu Formulieren verstehen
….. doch sein Zellhaufen,
bleibt nichts weiter,
wird genauso ins Alles wieder eingehen!

Die Eitelkeit
sie speit
die Galle ins prächtige Werk

Den Faust in den Schleim getaucht
Den Werther mit Kot beschmiert
Den Götz am Arsch geleckt

„Ich dachte mich selbst zu verlieren, und verliere nun einen Freund und in demselben die Hälfte meines Daseins. Eigentlich sollte ich eine neue Lebensweise anfangen; aber dazu ist in meinen Jahren auch kein Weg mehr. Ich sehe also jetzt nur jeden Tag unmittelbar vor mich hin, und tue das Nächste ohne an eine weitre Folge zu denken.“ (nach Schillers Tod)

So ist´s

Da ist kein Selbst!
Da ist nur das Gewimmel
von Myriaden

Zufällen und Belanglosigkeit
schnöder wabernder pulsierender
sich ständig teilender
sterbender

ja ein ständiges Sterben!
ja ein ständiges Streben!

Leben?

Was zum Henker sonst,
ist Leben?

Advertisements

Über oberham

Einsiedler in Hinterwald
Dieser Beitrag wurde unter Was Spatzen von den Dächern pfeiffen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu 16.12.2015 – Diffusion

  1. gkazakou schreibt:

    „gefällt mir“, passt nicht. Ich stimme auch nicht zu, aber räume ein, dass du einen Punkt (a point) hast. Das trifft auch für deine anderen Beiträge zu. Ich werde ab jetzt nur noch lesen, nicht mehr kommentieren, Guten Tag – aus Athen.

  2. oberham schreibt:

    ….. schade…. – stimmt es, dass in Griechenland Mediziner nur gegen Vorkasse helfen?
    (bei uns wird in den Medien das Bild vom „Umschlag“ immer wieder hochgehalten…… – ich war mal – in meiner Jugend – ein Jahr auf Kreta, es hat mir dort vor allem eines gefallen, die Leichtigkeit der Menschen mit denen ich zu tun hatte …. – die „inneren“ Regeln habe ich nicht kennengelernt – war Tags auf dem Wasser und Nachts unter dem Sternenzelt mehr oder weniger träumend unterwegs….)
    Sollte es wirklich wahr sein, dass die griechische Gesellschaft die Kranken so dermaßen im Stich lässt, habe ich die dunkle Seite der Griechen nie kennengelernt.
    Was ist die Regel? Der korrupte Geschäftskrankhalter, oder der vernunftbegabte und helfende Arzt?
    Einen eitlen Juristen kann man ablegen, gierige, eitle Ärzte sind für hilfsbedürftige Menschen nur eine Steigerung ihrer Leidensbilanz.

  3. fini09 schreibt:

    Noe, gefaellt auch mir nicht. Leben bedeutet vor allem Lieben und Lernen. Gezielte Attacken
    hinein in das Irrenhaus sind fuer jene ‚Geister‘ in Wort und Schrift, gedankt, weil sie die Gabe nicht
    fuer nix intus, w.s. intellektuell in sich tragen. Helfend Jenen, die dankbar dafuer sind.
    LG

  4. fini09 schreibt:

    Na ja, lernen und fallen, fallen und lernen gehoeren dazu..des weiteren fluchen-schreien gut ist fuer die hygienische Reinigung der ‚Festplatte’… Probier’s gleich mal aus…LG

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s