5 Granatäpfel – 3. Dezember 2015

Gestern schrieb ich von Granatenmüll,
heute morgen fand ich selbst Granaten im Müll
Wühle seit Jahren im Müll
mit exotischen Dingen ich mir anschließend
den Magen füll

Nun fünf Granatäpfel, etwas verbeult,
den ersten schon gepopelt,
Kaiser und Popen
heute werfen die Proleten
müssen die Proleten wohl
das Zeug weg
weg reise ich auf einem
Morgensonnenstrahl in eben diesem
granatrotem Licht
welches sich in dieser kleinen Popelfrucht
so wundervoll bricht

Genussvoll Kern für Kern
mit Fingern deren Kuppen die Freude fühlen
andächtig heraus
aus dem genialen Haus
und Aus die Granatapfelkernmaus

In dieser Zeitwabe drischt keiner dem Andern die Faust ins Gesicht
nimmt keiner dem andern das Leben ab – oder?

Bin ich nun ein Komplize?
Da ich den importierten Warenschwall
aus dem Müllkontainer stahl!

Bin Mensch unter Menschen
Menschen die mich verurteilen
da ich
Mülldieb der ich bin
mich nicht in ihrem Spiel einbring

…. und trotzdem wag
Asphalt zu betreten
Container zu besteigen
Essbares vor dem Verrotten
in Biogasgrotten
umzuleiten in meine
Magengrotte

Bin eben eine verderbte Kreatur
schnorre von den Fleißigen nur

Warte nur Bürschchen
wir werden bald
einen Zaun bauen
so hoch
dass der Müll geschützt
vorm Zugriff der Versager bleibt

na, egal,
es war eine schöne Zeit
mit dem Granatapfel
am 3.12.2015

…. und ich hab noch vier!

Advertisements

Über oberham

Einsiedler in Hinterwald
Dieser Beitrag wurde unter Was Spatzen von den Dächern pfeiffen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu 5 Granatäpfel – 3. Dezember 2015

  1. gkazakou schreibt:

    ich hab noch einen, den konnte ich retten, bevor ihn die ratten verputzt haben, direkt vom baum.

    • oberham schreibt:

      … vielleicht pflanz ich auch mal einen, inzwischen sollten die hier überleben – Problem – viel Sonne bedeutet wenig Schutz im Winter (vielleicht pack ich die einfach ein ;-)….)

      • gkazakou schreibt:

        Bei mir (im südlichen Peloponnes) wachsen sie im Garten, vermehren sich wie Gestrüpp, sind vollkommen anspruchslos, bilden stachelige Hecken, wenn man sie in Ruhe lässt. Sehr schön die Blüten. Schon deswegen ist es klug, sie zu pflanzen. In meinem Blog findet man was unter „Granatapfel“ und „Unterwelt“ oder „Hades“, „Persephone“.

  2. kahalla schreibt:

    Fooddiver, Foodsaver, so nennt man das, aber mit dem Genuss beschrieben wird es noch schöner. Sollte ich welche finden, werde ich auch Granatäpfelchen pflanzen…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s