Vertrauenslos

Ohne Vertrauen,

ohne Vertauen,

ohne zu vertrauen,

ohne zu vertrauen,

niemandem trauen,

niemandem trauen,

Kontrolle, Kontrolle, Kontrolle

 

Warum bloß?

 

Ohne Vertrauen

Herrscher gesucht

Den ohne zu vertrauen

Ist das Beherrschtsein

das schrecklich öde Lebenslos!

 

Man rackert – damit man die Beherrschtheit bezahlt

Man rackert ohne zu vertrauen

Ohne Vertrauen

Man rackert, rackert, rackert

 

Oder man kontrolliert, kontrolliert, kontrolliert

 

Wer sind bloß, all die Kontrolleure?

Wer sind jene die bestimmen?

Was sind das für Stimmen?

 

Es gilt den Geist,

 

zu Recht zu trimmen

 

Alles, alles muss stimmen!

Nur was ist das bloß,

das was stimmt?

Wer hat das bestimmt?

Wie man sich benimmt.

 

Ohne Vertrauen

Ohne Vertrauen

Ohne zu vertrauen

Ohne zu vertrauen

 

Ermorden die Schlauen

Jene

Die es wagen doch zu vertrauen

 

Wir werden nur noch unsere Gräber bauen!

 

Advertisements

Über oberham

Einsiedler in Hinterwald
Dieser Beitrag wurde unter Was Spatzen von den Dächern pfeiffen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s