Einsiedler im interaktiven Dauerlauf.

Wollen wir uns bewegen? Wie Nomaden über Hügel, durch Täler und Wälder, an Städten vorbei, an immer neue Orte ziehen?

Mit einem großen Bund Papier, schreiben wir,

schreiben auf das Papier,

was wir sehen, auf dieser endlichen Wanderung

Menschen die in Agrarpanzern in Minuten Felder ernten

Menschen die in Asphaltbüchsen hockend, grimmig glotzend, bewegt werdend,

zu imaginären Zielen streben,

Menschen die Geld zählen, die Geld erbeuten, die Gewinne belächeln, die Verlierer vergessen,

Menschen die „Glück“ hatten in der Samenlotterie!

 

Wollen wir uns bewegen – sollen wir uns bewegen – können wir uns bewegen?

 

Es gibt Hunderttausende, die sich bewegen – auf verflucht gefährlichen Wegen.

Sie träumen den falschen Traum, den wir doch alle nicht mehr träumen müssen,

da wir satt und bräsig die Hunderteuronoten küssen!

 

Hier eine wirklich lesenswerte Schilderung jener bewegten, träumenden, desperaten Seelen…..

Hier der Versuch einer Todesliste…….

 

Wir sollten uns bewegen, doch wenn ich mich bewege, wer wird mit mir gehen?

So bleib ich in meiner Hütte hocken, bewege mich nur durch die Wälder, schäme mich ein Mensch zu sein – und bleib allein!

Advertisements

Über oberham

Einsiedler in Hinterwald
Dieser Beitrag wurde unter Was Spatzen von den Dächern pfeiffen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s