Glücksmomente

Hier einige besonders erheiternde Beispiele aus der Welt des Molochs, jenes Molochs, dem die Massen so willig dienen:

 

Ein Beispiel über das ich persönlich nur lachen kann:

Endlich entlassen!

 

Ein wahrer Glücksmoment, so schreibt ein Musterschüler:

Netzwerker bei der Arbeit!

 

Soviel zur Transparenz und den bürgerorientierten Politmarionetten:

Nutzviecher die Lesen können, sind eher unerwünscht!

 

Ein widerlicher Propagandahaufen dem ich leider nicht ausweichen konnte:

Der Kleinbauer entzieht den Massen die Nahrung!

 

Ich könnte jetzt, hätte ich Lust, noch mein ganzes Leben lang Beispiele für den Wahnsinn unserer Gesellschaft hier auflisten.

Ich könnte jetzt, hätte ich Lust, noch mein ganzes Leben lang Beispiele für die wundervollen Eigenschaften von Menschen hier auflisten.

 

Ja, vielleicht ändere ich meinen Blog.

Vielleicht sollte ich wirklich nur noch über die positiven Dinge schwärmen, das Schöne verlinken.

 

Nur – warum kennt z.B. kaum einer die Transition Bewegung?

 

Ja, zu stricken, ist erlaubt!

 

Wieder – wieder – Podium und BlaBlaBla – aber bitte nehmt Euch die Zeit!

Hoppkins hoppelt von Podium zu Podium – …….

Wo sehe ich den Film frei im Netz?

 

Für mich ist die Transition Bewegung schlicht ein Geschäftsmodell, ein Geschäftsmodell den Wahnsinn auf Podien bloßzustellen, sich selbst mit Seminaren und „Aufklärung“ etc. zu vermarkten und letztlich ganz gewöhnlich im System integriert zu bleiben!

Mit Garten pflanzen alleine ist es eben nicht getan! Die ganzen Treffen, Symposien, das mehr oder weniger elitäre Gehabe, es ist schlicht nur lächerlich und peinlich!

Trotzdem ansehen – es ist aufschlussreich (und mancher wird dabei vielleicht positiv inspiriert ….) – bei mir weckt es allerdings keine Hoffnungen (ich finde auch keine – für mich – neuen Ideen bei den Protagonisten).

Es zeigt mir eitle, feige, letztlich angepasste Artgenossen – die vor den entscheidenden Schritten zurückscheuen – die sich schlicht eine kuschelige Nische im Wahnsinn einrichten möchten.

Mag sein ich bin zu radikal.

 

Also – wo finde ich die Themen, die mir zeigen – es könnte noch was werden mit den Menschen?

Nach sechs Stunden – Reif für den Übergang……

 

Wer sich jetzt tatsächlich sechs Stunden seine Musik im Kontrast zu der Realität antut, der wird entweder Eremit oder er hat ein grandioses Ignoranzpotential, sprich er ist ein moderner, lebens- überlebensfähiger Nutzmensch = Konsument und steckt das locker weg.

Für Menschen die zu Depressionen neigen ist mein Blog ohnehin lebensbedrohlich!

 

 

Advertisements

Über oberham

Einsiedler in Hinterwald
Dieser Beitrag wurde unter Was Spatzen von den Dächern pfeiffen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Glücksmomente

  1. jauhuchanam schreibt:

    „Für Menschen die zu Depressionen neigen ist mein Blog ohnehin lebensbedrohlich!“

    Nun, die meisten haben „Depressionen“, weil sie vermutlich am Hashimoto Syndrom erkrankt sind.
    Es sollen 10% der gesamten Bevölkerung daran leiden. Gut wenn es keiner weiß, so können die Patienten wegen Depressionen weiter mit Psychopharmaka vollgepumpt werden …

    [Bei der Hashimoto-Thyreoiditis (Synonyme Struma lymphomatosa Hashimoto, lymphozytäre Thyreoiditis und Ord-Thyreoiditis) handelt es sich um eine Autoimmunerkrankung, die zu einer chronischen Entzündung der Schilddrüse führt. Bei dieser Erkrankung wird Schilddrüsen-Gewebe infolge eines fehlgeleiteten Immunprozesses durch T-Lymphozyten zerstört. Darüber hinaus IST EINE Antikörperbildung gegen schilddrüsenspezifische Antigene NACHWEISBAR. Diese Krankheit wurde nach dem japanischen Arzt Hakaru Hashimoto (1881–1934) benannt, der sie 1912 als erster beschrieb. Der Charakter als Autoimmunerkrankung wurde durch Deborah Doniach und Ivan Roitt erkannt.]
    wiki lügt nicht immer

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s