Giftgas in Syrien, wer waren die Mörder?

Die Wahrheit ist ein Fettfleck auf dem seidenem Lügengespinst der Machtnetzte dieser Welt, das Individuum hängt wie die Fliege darin verwoben, die Lebenszeit ausgesaugt von den Spinnen der psychopatischen Dynastien.

 

…. demnächst dürften die Syrer wohl auch gegen Türken schießen, zurückschießen (ohne Ironie), wobei, es ist schon fast grotesk, wer dort wann, wie und wen ermordet – kreuz und quer, mit Gas, Tonnenbomben, gefesselten die Köpfe abschneiden, das Panoptikum des Grauens, wie phantasievoll der Mensch auch sein mag, beim morden zeigt sich seine wahre Natur, ein grober Schlächter, ein reudiger Jäger, ein dämlicher Trottel, heute mordend, morgen ermordet, was wollen wir hier?

 

https://www.youtube.com/watch?v=km9TCZJ-7T8

 

(Bitte Link ansehen und dann mit dem untenstehenden assoziieren…… – keine Angst, der Link zeigt keine grausamen Szenen….)

 

…. gerade eben, da es nicht perfekt ist – und nun stelle man sich die zwei jungen Männer in GI-Uniformen vor – egal ob an einem Bildschirm in Ramstein, oder in einem Humvee in Afghanistan –

 

man könnte sie auch mit Bärten und in Pluderhosen präsentieren, die AK47 stolz vor der Brust tragend………….

… oder lieber als smarte Bankster in der Londoner City?

 

Nein, es ist bald vorbei!

Hier zu einem Blog – mit etlichen Links dazu

 

Advertisements

Über oberham

Einsiedler in Hinterwald
Dieser Beitrag wurde unter Was Spatzen von den Dächern pfeiffen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Giftgas in Syrien, wer waren die Mörder?

  1. Bandolero schreibt:

    Ich glaube, Hersh sagt nicht die ganze Wahrheit – und ein bisschen lügt er sogar. Die Wahrheit sagt Hersh damit, dass nicht Bahasar Al Assad, die syrische Regierung oder die syrische Armee die Mörder waren. Gelogen hat Hersh, dass die Täter zur zu Al Qaeda gehörenden Nusra Front gehörten.

    Es spricht viel mehr dafür, dass der Haupttäter der von NATO/GCC-Staaten unterstützte „FSA“-Chef von Damaskus war. Zahran Alloush. Dieser Mann hier:

    http://nocheinparteibuch.wordpress.com/2014/01/29/zahran-alloush-prime-suspect-for-the-cw-attack-in-ghouta/

    Dass Erdogan mit drinhängt, düfte zwar vermutlich stimmen, aber dass Hersh gerade nun damit rausrückt, dürfte damit zu tun haben, dass Obama sich mit Erdogan gestritten hat und die USA nun versuchen, Erdogan abzusägen.

    • oberham schreibt:

      Danke für die Einschätzung. Persönlich durchschaue ich das Treiben im Nahen Osten längst nicht mehr, als dort der sogenannte „arabische Frühling“ anbrach träumte ich mich für eine kurze Zeit in die Utopie eines freiheitsliebenden und selbstbewussten Bundes von Menschen aus Nordafrika, Arabien, Palästina, Israel – ja vielleicht bis Persien, die sich ihrer Despoten, ihrer Rattenfänger und dem Einfluss der globalen Finanzfaschisten durch eine revolutionäre Bewegung entziehen – nichts dergleichen geschah.

      Lediglich die Machtbalance wurde für einen kurzen Augenblick gestört, ein Augenblick der genügte um die kruden Interessen eine Chance wittern zu lassen, nun selbst vielleicht besser ins Geschäft kommen zu können, ein Augenblick nur, doch die Menschen sind nun entweder aktive Marionetten mit der Waffe in der Hand, oder passive, auf der Flucht, gefangen in den Kampfzonen oder opportunistisch verschreckt in den nun teils von neuen, teils von den alten Machtzirkeln terrorisierten Gebieten.

      Auch ein reflektierter Israeli wird zum Opportunismus mit den dort Mächtigen gezwungen, möchte er nicht am Rand der Gesellschaft existieren – wie bei uns in Europa.

      Letztlich ist es immer nur eine Frage der Gefängnissatmosphäre – zumindest für die Mehrheit der Menschen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s