Getragen zu Grabe getragen….

Nie hört ein Ohr eines Menschen

Was ein Mensch den Bäumen gesagt

Der fröhlich durch die Kathedralen streift

Tanzend das Licht mit seinen Sinnen greift

Tonnen voll Wonnen ergießen sich sanft

Zärtliche Anmut von filigranem Portale

Überall unfassbar komplexes geschaffenes Wunder

Getragene Elemente verwundern

Leben verbunden zu einem Gewölbe

Aus lauter schenkender Kraft

Ohne das nie auch nur ein Herz gefühlt

Plötzlich hat sich ein Sinnen in dieses

Schöne grausam zärtliche Sterben und Leben

Gekrallt

Die Wunde so klaffend

So blutend

So tief

Mir ist nach nicht Sein

Nie Allein

Advertisements

Über oberham

Einsiedler in Hinterwald
Dieser Beitrag wurde unter Was Spatzen von den Dächern pfeiffen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s