Freiheit für Renditen ohne Rücksicht!

In dem Augenblick, da die EU und die USA sich feierlich treffen, um das Freihandelsabkommen zu unterzeichnen, dürfen wir aufhören auf Grundrechte oder andere Rechtsnormen in unserem Land zu hoffen. Es gilt als oberstes geschütztes Gut endlich ganz offiziell das Investoreninteresse!

Hier nur ein paar Links, um sich etwas tiefer in das Thema einzulesen – Fakt ist – im September haben wir keine Wahl, da auch jede andere möglich Regierungskonstellation uns an die Investoren verkaufen würde – das Nutzviehprinzip wird derzeit schlicht formalrechtlich festgezurrt – ganz demokratisch, von gewählten Volksvertretern und Regierungen.

Wer verliert ist klar, wer gewinnt ebenso, umso verblüffender, dass viele Verlierer völlig tatenlos der Pulverisierung ihrer Bürger und Freiheitsrechte, sowie des Verbraucherschutzes und –noch- vorhandener Mitsprachemöglichkeiten zusehen.

Ich denke noch niemals in der Geschichte hatten es bestimmte Gruppen von Menschen leichter Millionen von Nutzmenschen sukzessive immer drastischer an die Kandare zu nehmen, ohne nennenswerte Gewalt anwenden zu müssen.

…. Wollt ihr den totalen Wettbewerb????!!!! JAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa… ups, war da was?

Advertisements

Über oberham

Einsiedler in Hinterwald
Dieser Beitrag wurde unter Was Spatzen von den Dächern pfeiffen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Freiheit für Renditen ohne Rücksicht!

  1. AlterKnacker schreibt:

    Habs schon mal auf Google+ gestellt … … und jetzt ab in den FIWUS …’grinZ‘ …

  2. kahalla schreibt:

    Mich graust es hier den Gefällt mir Button zu klicken und zum Grinsen ist mir dabei auch nicht.
    Könnte doch jemand auf die Idee kommen dies als ein Einverständnis mit der Abschaffung der Menschenrechte zu werten. Zumindest ist es grammatisch möglich, ein „Gefällt mir“, mit dem kritisierten Inhalt zu verknüpfen. Über diesen Zustand bin ich nur tieftraurig und für die Strippenzieher dieses „Jahrtausendprojekts“ ist mir selbst meine Verachtung zu schade. Indem sie sich über den Menschen stellen, stellen sie sich außerhalb jeglicher menschlichen Gesellschaft und sind wenn nicht körperlich , so aber doch seelische Monster. pfui wie ekelhaft, mir wird schlecht bei dem Gedanken, aber diesem Volk spreche ich doch tatsächlich die Menschenrechte ab, genauso wie die mir und uns allen die wir nicht in deren Geldnest am Himmel schaukeln, uns das Menschenrecht, das Existenzrecht, wegnehmen und willfährigen Schleimloipenspurern meistbietend verhökern. nein Leute warum wehrt ihr euch nicht gegen sowas. Statt dessen zürnt ihr im Netz und geht morgens wieder brav Demonstranten verprügeln, um so brutaler je stärker sie das kritisieren das ihr auch so zum Kotzen findet. Ihr beschimpft in deren Zeitungen gegen ein mickriges Gehalt arme Menschen die dem faulen Pack ihre Arbeitskraft geben müssen als nutzlose Fresser, dazu rennt ihr in eure Redaktionen, sie zu beschützen in eure Kanzleien, sie mit Gesetzen unangreifbar zu machen in eure Parlamente. Wie blöde seid ihr? Das ist wie wenn ein Schwein den anderen erklärt, dass die Metzger das was sie euch antun nicht persönlich meinen und schließlich auch von etwas leben müssen. Nee Leute mit euch ist kein freier Staat zu machen, ihr habt die Sklavenhalter im Kopf, im Herz und sonstwo noch, während ihr ihnen die Hintertür verstopft mit eurem willfährigen Getue. Hoffentlich könnt ihr das Gesindel dann wenigstens so aufblähen, das es bald platzt, das Geschwür am Bauch der Erde….

    • oberham schreibt:

      :-)…. danke, dass du das Traktat für mich geschrieben hast!
      Ich bring das schon gar nicht mehr – werde nur noch lakonische Notizen hier posten, im Wiki sind ja jede Menge („objektive“) Links zu finden – und es wird ganz gut gepflegt.

      Mein Tipp im Dezember, wenn die Konsumenten im Weihnachgtsshoppingrausch grenzdebil durch die Einfkaufszonen hetzen, werden wir das Abkommen als Präsent unterm Christbaum vorfinden – das Fest des Friedens und der Freude :-)…. endlich hat es sein Baby gefunden.

      Damit dürften sich die letzten Hoffnungen auf eine humane Zukunft zerschlagen.

      Halbgötter und Cyborgs, eventuell sogar Geldvampire und marginalisierte Humanopfermassen, ich fürchte die zynischste Phantasie, die gruseligste Dystopie, was auch immer sich ein Pessimist vorstellen mag – sie werden die Abgründe künftiger Realitäten nicht annähernd wiederspiegeln.

      Reflektiert man die Kausalität eines verdurstenden Kindes in Somalia mit dem Überfluss eines Großbürgerkindes in Mitteleuropa – hat man das Vampirprinzip ohnehin längst implementiert – mag sein, die Opfer gehen ihnen aus – ergo globalisiert man deren artgerechte Haltung – lieber ein Lear-Jet für den Gewinner, als Brot für die überflüssigen Opfer – und an überflüssigen Menschen für das Casino der Renditemaximierer dürfte es künftig geradezu grandios genügend geben – der Peak-Humankapital steht noch lange aus!

      Wie stehen längst mitten drin im Saal, da Armageddon abgehandelt wird.

  3. DDR Bürger schreibt:

    Na die zur kenntniss nahme der tatsachen ist das eine. wichtiger aber schient mir ein handeln daraus her zuleiten. dieses schöne internet kann dazu benötigt und verwendet werden. mit blogs und ewigen lamento wird es aber nix. da mussen schwere geschütze und tat her.
    mfg DDR bürger

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s