Zwangsräumungen: Andalusische Regierung enteignet Banken

Hoffentlich wenden sie die Bestimmungen auch an – und welche Rechtsmittel stehen den Banken zur Verfügung – sprich kann dann doch wieder alles verschleppt werden?

uhupardo

andaluz1

„Heute sagen wir basta! Bis hierhin und nicht weiter!“, hat Elena Cortés, die zuständige Ministerin Andalusiens von der linken Izquierda Unida (IU), in Sevilla keinen Zweifel an ihrer Entschlossenheit gelassen. Bereits morgen früh tritt im Süden ein Gesetz in Kraft, dass es erlaubt, Banken zu enteignen, um Zwangsräumungen zu vermeiden. Ein Meilenstein in Spanien!

Ursprünglichen Post anzeigen 650 weitere Wörter

Advertisements

Über oberham

Einsiedler in Hinterwald
Dieser Beitrag wurde unter Was Spatzen von den Dächern pfeiffen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Zwangsräumungen: Andalusische Regierung enteignet Banken

  1. kahalla schreibt:

    Ja, noch einmal: Brava, Senora Cortes!
    Auch wenn dieser Ansatz von oberschlauen Kommentatoren bestimmt wieder zerredet wird, oder man dies zumindest versucht. Endlich hat sich eine Politikerin in Europa bereit gefunden nicht mehr vor den Geldmonstern zu buckeln. Schließlich ist unsere Gesellschaft, und da mache ich nur wenige Unterschiede zwischen der spanischen, griechischen oder deutschen, asozial weil es „sagenhaften Reichtum“ und unerhörte Armut nebeneinander gibt, weil dieses himmelschreiende Unrecht in demokratisch legitimierte Gesetze gegossen ist. Was ist eine Demokratie, wenn sie aus gekauften Abgeordneten besteht? Korrupt ist schon fast eine Beschönigung des Zustandes in dem die aus dem Geiste der französischen Revolution, des Sturm und Drang und anderen Quellen erschaffenen bürgerlichen Republiken Europas sich befinden, wenn sich die Elite dieser Bürger um eines geringen finanziellen Vorteils willen an eine Wirtschaft verkauft, die die selben Methoden anwendet, wie sie unsere Hakenkreuzler im letzten Jahrhundert über Europa brachten?

    Nicht mehr einzelne Arbeitslager irgendwo, sondern ganz Europa ein Arbeitslager? Mit unbemannten Drohnen, die jeden Straßenzug überwachen und natürlich die umzäunten Flächen der Desahuiados? Wenn Orwell das gewusst hätte. Seine Vision der Zukunft mag in die richtige Richtung weisen, er hat aber das A*- Potential der Menschheit gewaltig unterschätzt. In diesem Sinne muss man sein 1984 wohl eher als positive Utopie sehen , verglichen mit dem was unsere Politiker für uns vorsehen. ich weiß nicht welche Schweinereien Herrn Schäuble schlecht schlafen lassen, aber seine Angst vor dem Wähler, die sich im Vorbereiten von Einsätzen der Bundeswehr gegen die eigene Bevölkerung, im Drohnennebel über Deutschland in Spionage- und Überwachungsnetzen aus dem Weihnachtswunschzettel der Stasi äußern.
    Die Frage mag erlaubt sein, ist ein solcher Wahnsinniger überhaupt tragbar, selbst von der Union, die ja alles trägt was Macht verspricht?
    Bereitet die FDP inzwischen ein Mitte-Rechts Bündnis aus ihrer eigenen Nichtigkeit und der von ihr „geretteten“ NPD vor? In den Methoden sind sie ja nur millimeterweit auseinander, was soziale Fragen betrifft und im asozialen Bereich erfreuen sie sich einer 100% igen Übereinstimmung.
    Denen fehlen Prozente? das Volk wird doch allgemein überbewertet, vor allem wenn es um politischen Einfluss geht. Und zur Not ermächtigen wir dann wieder. Schäuble ist bestimmt dabei, Merkel tut alles was macht verspricht und vielleicht macht dieses mal sogar die SPD mit. Das wäre die wahre Wiedervereinigung, oder? oder gibt es doch noch etwas , das den Siegeszug der A* aufhält, etwa eine Plan B, ein B*-Potential? Such es in dir, es wird in irgendeiner vor Angstschweiß duftenden Spalte deines Körpers verkrochen sein. Lass es raus und sieh was es mit dir macht. Vielleicht führt es ja zu etwas , dass aus dem simplen Buchstaben B etwas mehr macht.

    Fußnoten:
    A* = Arschlochpotential
    B* = Befreiungspotential

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s