Minder – Initiative – Schweiz

… ich fürchte die Initiative wird scheitern. Oder schlimmer – sie ist nur ein pontemkinsches Propagandastück.

 

Es wird sich erweisen, dass die Mehrheit der Abstimmenden der Meinung ist ein Verbrecher, der 80 Millionen p.a. Boni einsackt ist ein absolut wichtiger Bestandteil der Gesellschaft der seine Leistung verdient!

 

Würde man ihm nur 1 Million zahlen, ginge er zur Konkurrenz, um dort seine „Fähigkeiten“ anzubieten.

80 Mio. – das sind etwa 4000 Altenpfleger nach derzeitigem Durchschnittsjahresgehalt in dieser Branche – ok – das sind ja lauter minderwertige nicht topausgebildete sondern nur in der Pflege geschulte (dauert nur 3,5 Jahre! – wird gerade auf 2 Jahre eingedampft) „Untermenschen“ – sorry liebe Gesellschaft – ihr behandelt diese Leute mit eurem kollektivem Verhalten bezüglich der Bankster genauso! – daher dieser sinistre Begriff!

 

Aber für die Leistungsbürger ein anderer Vergleich – der Bonus hätte ausgereicht unsere Kanzlerin für etwa 250 Jahre im Voraus zu bezahlen – oder anders gesagt – wir hätten uns für eine Dekade 25 Kanzlerinnen leisten können, oder nochmals anders gesagt – die gesamte Akademiker Elite im Cern etwa 1000 hochgebildete Physiker verdienen im Jahr weniger Geld!

 

Aber – natürlich – würden wir diese Verbrecher nicht von den Konzernen, die uns ausbluten so gut bezahlen lassen, würden wir diese Freiheit nicht tolerieren, wir wären ja verdammte, rückwärtsgewandte Sozialisten, die vor lauter Regulierungswut und Neid japsend durch die Lande hecheln.

 

Also in der letzten Dekade wurden auf diese freiheitliche Art und Weise etwa 3,5 Billionen Dollar auf ca. 250 Tausend Bankster umverteilt – dabei hat die Branche insgesamt nur 0,5 Bio Gewinn gemacht und wurde mit 2,5 Bio Mitteln aus öffentlichen Kassen – alleine in den letzten 5 Jahren gerettet – die Zahlen kann man gut nachvollziehen – einfach die Bonisummen zusammenzählen, die Gewinne und die Rettungsfonds (nur die Summen die abgeschrieben wurden und noch werden müssen, da ihnen keinerlei Werte mehr gegenüberstehen).

 

Wen es interessiert, der kann sich auch Bücher über diesen Wahnsinn kaufen – z.B. Michael Sandel (für die eher konservativen) – oder Krymanski (für die Linken)……..- aber es ist wohl besser für die eigene psychische Gesundheit – diesen Wahnsinn auszublenden -daher werden viele Schweizer morgen gar nicht abstimmen und die Bankster gewinnen.

 

Übrigens, dass die Branche im allgemeinen nur auf Betrug, Mord und dem Einvernehmen mit den düstersten Gruppierungen unter uns Menschen basiert, ist in dieser Betrachtung noch gar nicht inkludiert.

 

Es ist kein Populismus, bezeichnet man den Finanzfaschismus als die Ausgeburt der negativen Eigenschaften von uns Menschen!

Advertisements

Über oberham

Einsiedler in Hinterwald
Dieser Beitrag wurde unter Was Spatzen von den Dächern pfeiffen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

9 Antworten zu Minder – Initiative – Schweiz

  1. kahalla schreibt:

    ja, das ist es. Du sprichst mir aus dem Herzen. deshalb bin ich selbst nun sprachlos, dieses Thema betreffend. Ich könnte nur 10 Billionen mal wiederholen.

  2. Apocalypse 2012 Moon God schreibt:

    Seid ihr Deppen alle wirklich so naiv?

    Der Bürger hat keine Macht — von der Minderinitiative wird nichts übrigbleiben, nachdem die Bundesräte bzw. Staatssekretäre bzw. die Wirtschaftsjuristen ins Spiel gekommen sein werden. Diese werden die gesamte Minder-Initiative kaputt machen. Denn: oberste Staatsräson der Schweiz ist und bleibt die Sicherheit des Finanzplatzes Schweiz.

    Die einzige Macht hat der Konsument: wenn dieser keine Aktien mehr kauft, sind alle Unternehmen (ausser die guten alten GmbHs) inkl. deren Abzocker inkl. die Staatssekretäre kaputt.

    Mein Gott — wie naiv sind denn Minder und Co. (= Minder-Denkende)??

    • kahalla schreibt:

      @apocalypse: Tja manche müssen es erst probieren, bevor sie glauben können was du verkündest. Dies Freiheit wirst du ihnen lassen müssen. Schlimm wäre nur wenn sie nach dem Scheitern der Minderinitiative diesen Herrschaften frei Bahn ließen. Und bin ich mächtig weil ich mir keine Aktien leisten kann? ich kann sie mir nicht leisten und kaufe sie trotzdem nicht. Und das gilt nicht nur für schweizer Aktien, sondern auch für die deutschen und sonstwelche Aktien. Schließlich gibt es wesentlich angenehmere Zeitgenossen, denen man Geld in den Rachen werfen kann und wirklich Bedürftige ebenfalls. das Problem ist, dass man ab einer gewissen Menge Geld auf dem Konto nicht mehr weiß wofür man das Zeug ausgeben soll, weil wirklich lebenswichtig ist ja das monatliche Plus nicht mehr. Auch wenn man seine Bude mit Hitec pflastert bringt das keine Dauerlösung. Konsum ist beschränkt, also was tu ich? Kauf ich eben Aktien….Wieso geben die ganzen Pleitestaaten in Europa nicht einfach Aktien aus? Dann könnte auf jedem Präsidentensessel ein gut bezahltes Ackermännchen sitzen der in Prozent von Bruttosozialglück bezahlt wird (wahrscheinlich mit Lotterielosen der Glücksspirale) Ist denn die Mitbestimmung der Anteilszeichner einer AG größer oder kleiner als die politische des Bürgers im Staat? Keine Ahnung, in Deutschland kann man, nachdem man sein Kreuzchen gemacht hat Politik getrost und vertrauensvoll in die Hand der Politiker legen, seinen politischen verstand dort einfrieren lassen und so bis zur nächsten Wahl konservieren, wo er dann mit leichtem Gefrierbrand die selben Flitzpiepen wieder wählen kann. Eine Demokratie wie sie sich ein deutscher Innenminister nicht schöner vorstellen kann. Deshalb wird gegen die Bürger aufgerüstet, deshalb sind Gerichte in Deutschland mit dauernden Leibeskontrollen vor Terror geschützt, deshalb gleichen Polizeiwachen Hochsicherheitstrakten. Die Angst der Politik vor dem Bürger lässt die Politiker den Einsatz der Bundeswehr gegen die eigenen Bürger vorantreiben.
      Hat man sich diese Eloquente Art der Demokratie etwa in Syrien abgeguckt? Natürlich ist das kein Vergleich, denn bei uns wird dergleichen Unrecht in Gesetze gegossen. In Syrien wurde es verabsäumt den Mord am eigenen Volk durch Gesetze zu legitimieren. Ja Apocalypse, wir leben in einer Welt in der eher der schöne Schein regiert als sonst was und „die Matrix“ muss also gar nicht technisch ausgebaut sein. Es reicht wenn man die Schnittstellen zwischen Mensch innen und dem Rest der Welt so lange mit Müll bombardiert, dass sie die höheren Analytikmodule zum Energiesparen abschalten. Danach kann man Fernsehen anstatt im Arte oder 3 Sat Modus im ungleich billigeren RTL Format senden. Hauptsache einen braunen Mischmasch, der auf den ersten Blick nahrhaft aussieht. Und so legt man die Fundamente für eine Demokratie, die ganz ohne störende Bürger auskommt. Zum Wohle der eigenen Wampe. Denn Konsum ist begrenzt und wird nur durch das zutiefst befriedigende Gefühl ersetzt, die Mittel zu haben anderen den Konsum verweigern zu können. Diese Macht ist es, die wahrhaft zählt, die Hoheit über die Verteilung der Segnungen eine arbeitsteiligen Gesellschaft. das widerliche Entzücken, andere wirtschaftlich zu vernichten wenn sie nicht nach meiner Pfeife tanzen. Ein zutiefst asoziales Konzept. Aber unser „Erfolgsmodell“.

      • oberham schreibt:

        Ups in Deutschland zwingen sie via Riester ja sogar die Kleinstvorsorgesparer schon indirekt in AG-Investition – … die öffentlichen Rentenkassen werden geplündert und die Masse soll gefälligst jeden nichtkonsumierten Groschen über ein Umleitung trotzdem nach Oben durchleiten.
        Wer Arbeitet hat nur die Chance dem ganzen zu entkommen, so er eine ganz individuelle Lebensweise etabliert – oberstet Prinzip – gib nicht den kleinen Rest den man Dir lässt für standardisierte Vertäge aus (der Sparstrumpf ist da besser! – ab und an kann man vielleicht etwas werthaltiges erwerben oder anderen helfen, die wirklich Hilfe brauchen – vielleicht zeigen die sich dann eines Tages auch dankbar, so man selber mal in Not ist – was natürlich nur eine vage Möglichkeit darstellt…. – was sicher ist – die Oligarchen geben nie etwas zurück – da sie krankhafte Sammler sind – die ersticken lieber unter ihrem Besitz, als dass sie ihn wieder zurückgäben, an jene die ihn verdient haben.

        Es gibt kleine Hoffnungsschimmer – sollte das M5S zum Beispiel tatsächlich seine formulierten Grundsätze einhalten, wird bald ein Teil der politischen Klasse Italiens auf den Großteil der individuellen Mandatsallimentation freiwillig zu Gunsten von sozialen Projekten verzichten – spirch man gönnt sich ein Durchschnittsgehalt – alles darüber hinaus wird abgetreten – zurückgegeben – sollte man je die gestetzgeberische Gewalt erhalten – qua Mehrheit und Regierungsmöglichkeit – würden die Versorgungsansprüche in genau diesem Sinne festgeschrieben – spirch der Staat zahl grundsätzlich nicht mehr fürstliche sondern ganz gewöhnliche Appanagen an seine Repräsentanten.

        Die 1:12 Initiative (es darf ein Individuum in einem Unternehmen maximal das 12fache vom geringstverdienenden Vollzeitbeschäftigten erhalten) – ist eine uralte Forderung – die seit sie besteht als sozialistische Unfreiheit bekämpft wird – mal sehen wie die Scheitzer im Herbst die Sache sehen – den diese Initiative ist im Gegensatz zur Minder-Initiative eine ganz konkrete Vorgabe an den Gesetzgeber.
        Eine eklatante positive Reglementierung der Verteilungsfreiheit.

        Genauso wie es sinn macht Mord zu verurteilen, macht es Sinn übermäßige Gier zu veruteilen und ebenso entsprechend zu sanktionieren – da der der 80 Millionen erhält – sie schlichtweg nur erschlichen und niemals verdient hat.

        Wir sollten uns generell besinnen, ob Reichtum das größte Lebensziel darstellt – auch ein Schriftsteller der Glück hat – sollte schlichtweg ab einer gewissen Tantiemensumme – diese praktisch zu 100% versteuern müssen – gerne Zweckgebunden in die Sozialkassen, die wirklich allen Menschen die bedürftig sind zu Gute kommen.

        Hatt ein Fußballprofi dann eben so ein überragendes Talent, hat er das Glück – dann darf der teuerste Spieler beim FC Bayern nur das 12 fache des Platzwarts erhalten – ist sein Werbewert, sind seine Popularität und seine Spielkunst auch 100 Mio. p.a. wert – der Rest geht an die Gemeinschaft – natürlich utopisch – aber es wäre klug!

        Erstens macht es sicher mehr Freude auf dem Feld zu spielen, als die Linien zu ziehen, zweitens – verdient der Platzwart 2000 Euro netto, so erhält der Bayernspieler immerhin 24.000 Euro netto – dabei dürften dann Wohnen, Mobilität etc. sowieso umsonst – spirch geschenkt sein – und als Taschengeld reicht das doch aus!

        Aber – der Kanckpunkt ist – so etwas kann nur funktionieren, wenn wirklich die Mehrheit der Menschen das von ganzem Herzen unterstützt – davon sind wir meilenweit entfernt – die Denke lautet – das ist schlicht Unfreiheit!

  3. oberham schreibt:

    Zuerst einmal möchte ich den Schweizern gratulieren – ich hatte geglaubt, sie würden in viel geringerer Zahl zur Wahl gehen und jene die gehen würden Mehrheitlich gegen die Initiative stimmen.

    @Apocalypse – sich bin ich ein Depp, doch lieber ein Depp als ein Professor im etabliertem Betrieb.
    Lieber ein Depp im Wald, als ein Millionenboniempfänger im Handelssaal.

    Natürlich wird die Minder-Initiative nichts bewirken – an der 1:12 Initiative im Herbst wird man sehen, wie vernunftbegabt die Schweizer wirklich sind.

    Die Schweizer wussten wohl, des ging in der Initiative nur um eine rationaler Entscheidungsfindunge der AG´s bezüglich der Spitzengehälter – die Entscheidungsfreiheit ficht die Initiative ja nicht an.

    …. und den Hinweis auf das Pontemkinsche Propagandastück lass ich natürlich stehen – man sollte wohl ein Ausrufezeichen dahinter setzen – nur immerhin – die Schweizer gingen an die Urnen und wollten zumindest damit den Wunsch nach weniger Hemmungslosigkeit zum Ausdruck bringen.

    • kahalla schreibt:

      Immerhin, man hat das Volk gehört und das Volk hat etwas gesagt und zwar deutlich. In Preussen wär das nicht passiert. Mal sehen was die Schweizer sagen wenn dann doch nichts passieren sollte.

  4. Abwarten ist der falsche Ansatz. Es wir Zeit zu Handeln. Meine Vorstellung war, das dies die Piraten Partei sein könnten. Weit gefehlt, denn diese ist in Sachen wie Propaganda, Umgang mit anders denkenden und die „bewahrung der Schöpfung“ sehr Nahe an der SED und NSDAP oder ähnlichen Gruppierungen. Sie, die tatsächliche PP. und vor allem ihre glühenden Verfechter sind
    auch selbst schlimmer als FDP, CDU und Linke.
    Und was lernen wir daraus?? Dieser ganze Reperesentative demokratische Parteienzauber gehört von Planeten gebannt. Nicht mit Revolution im herkömmliche Sinne.
    Flugblätter und Latexparolen sind aut.
    Aber die richtige Parole, von den richtigen Menschen, kann der Zündfunke werden.
    Aber mit Mobielmachung der Massen über WWW, SMS,Twitter und ähnlich Netzwerken.
    Aufruf zum Konsumstreik.!
    Nur dieser kann das herschende Verschwendungsmonster zähmen.
    4 Tage nicht Tanken
    4 Tage nicht Telefoniern
    3 Tage kein Mac. Doof

    Dazu benötigt es Menschen, die ohne Eigennutz, die Ini. ergreifen.
    Machen Sie mit.
    Beginnen wir, alles hat mal klein begonnen.

    Melden sie sich bei mir!!
    Piratsachsen@emailn.de

    Danke
    mfg Piratenjäger

    • kahalla schreibt:

      Ja? ich habe schon seit mehreren Jahren nicht mehr getankt, MacDreck sieht sieht mich seit den 90 ern nicht mehr. Ein Aufruf tauber Massen verhallt meist ungehört. Es ist nicht ganz so einfach. Wir werden durch Projekte die so gut sind zeigen müssen, das es anders geht. Wir müssen eine Abstimmung mit den Füßen auslösen, indem wir Alternativen bieten, ohne ab er uns selbst zu großen Zampanos dieser Alternativen zu machen. Und dann müssen wir noch dafür sorgen, dass dies nicht ein machtgeiler Saulus tut der sich oberflächlich zum Paulus gewandelt hat.

    • kahalla schreibt:

      Ach ja, und telefonieren, geht auch ohne Telekom, die sind bei mir auch seit Jahren außen vor. In meinem Fall ist es ein reiner Internetanschluss bei einem lokalen Provider und sip telefonaccounts bei einer Düsseldorfer Firma. Vorstellen kann ich mir hierfür aber auch noch ein dezentrales Netzwerk aus asteriskservern, das die telekom endgültig abhängen könnte.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s