Leider homöopathisch!

Liebe Stakeholder,
. es geht noch viel zu langsam mit der Prekarisierung hierzulande.
Augenscheinlich muss man sich als leistungsorientierter und leistungsfähiger Bürger in diesem Wohlfahrtsstaat die Standortfrage stellen.

China, Indien, Brasilien – endlich auch die USA – wieder, haben es verstanden – die Unnützen ins Slum, die Guten in ein angemessenes Luxusleben, hineinzuregieren.

Sollte die FDP tatsächlich – als letzte Bastion der klugen Deutschen – nicht mehr in die Parlamente dürfen, dann wird Deutschland ausbluten! Die anderen politischen Kräfte agieren viel zu zögerlich, es scheint so, als vertrauten sie unseren Konditionierungsinstrumenten nicht genügend, als hätten sie tatsächlich Angst um Ihre Mandate, als fürchteten sie die Masse der Wähler.

Das zeugt von bemitleidenswerter Realitätsferne! Leider, leider leiden die bedauernswerten politischen Eliten der FDP darunter. Sollten jetzt auch die Mandate im Saarland verloren gehen – ja sollte – im nächsten Jahr, die Kanzlerin tatsächlich glauben, auf die letzten intellektuell begüterten Köpfe in Berlin verzichten zu können, dann ist es Zeit!
Sämtliche Menschen, die Stakeholder, die den nützlichen und zielführenden Prozess des Landes im Sinne hätten werden das Schiff verlassen und sich mit den effizienten Mitbürgern anderer – besser regierter Länder vereinen – das Deutschland das dann zurück bleibt – wird untergehen.

Advertisements

Über oberham

Einsiedler in Hinterwald
Dieser Beitrag wurde unter Was Spatzen von den Dächern pfeiffen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s