Manifattura orrida!

Das Wachstum generiert vor allem jener Sektor, der die Menschenschinder dieser Welt mit dem immer noch begehrten Label „Made in Germany“ ausstattet: „Luxusfortbewegungsmittel, High-End Produkte in sämtlichen „Verwöhnbereichen“, Anlagenbau (um künftige Profite zu Gunsten von Minderheiten zu maximieren), Waffen. Wen wir es nicht liefern, dann liefern es andere – das Todschlagargument. Damit werden wir einen braven Beitrag leisten, zur weiteren Steigerung der Irrsinnsspirale menschlichen Wütens auf dem Planeten. Das verkehrssichere 2 Liter-Auto wäre schon seit 15 Jahren realisierbar! Im Anlagenbau könnten dezentrale Kleinapparaturen regionalen Wohlstand und regionale würdige Arbeit in vielen Bereichen sicherstellen. In der Verfahrenstechnik wären längst effizientere Abläufe in der Breite darstellbar. Sozialphilosophen hätten längst überall auf der Welt Modelle formuliert, die bei größtmöglicher Individualität ein vertretbares Maß an maximaler Armut weit über der „Todeshungerschwelle“ und in relativer Würde sicher stellten. Kurz: der Mensch weiss längst wie er ein ökologisches und soziales Leben in Würde und Nachhaltigkeit auf der Welt – für die gesamte Flora und Fauna – was ihn betrifft – umsetzen könnte. Doch wir bevorzugen den Traum vom Luxuswahn – von der unbegrenzten Möglichkeit – was an Dreck an der rekatlen Pforte herauskommt – ficht die Massen nicht an – obschon sie mehrheitlich ein Teil des Auswurfs ist. Es lebe das Wachstum des Größenwahns!

Interessant auch: http://krugman.blogs.nytimes.com/2012/01/09/germans-and-aliens/

Advertisements

Über oberham

Einsiedler in Hinterwald
Dieser Beitrag wurde unter Was Spatzen von den Dächern pfeiffen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s