Oh ja die Neider – immer wieder die Neider!

Beim Wort Neid (update: S. Gabriel nutzte dies Wort auf dem SPD Parteitag nur zu gerne – dabei ging er mit keinem Wort darauf ein, dass die reichsten 1000 Deutschen im Schnitt sogar vom in Deutschland versteuerten Einkommen weniger als 20 % Steuern zahlen – Zitat Kirchhof….das intern mal von dem CDU Mann Laurenz Mayer – siehe Linkmedie)

verkrampft sich etwas in uns – zumindest bei mir. Ertappt! Schon wieder hats mich erwischt. Ja – wirklich, irgendwie wär ich doch auch gerne ein Oligarch, sorgenlos, allmächtig, von mir ergebenen (ist doch völlig egal ob die mich hassen -Hauptsache sie lecken mir die Schuhsohle ab) Menschen umgeben, bestens vernetzt, zumindest einige Fäden der Politmarionetten in Händen haltend.

Insofern verstehe ich, warum sich nichts ändert.
Die Plutokraten, Oligarchen, Despoten (ok manchmal geht es einem an den Kragen – da andere die Zeit als gekommen sehen den Platz einzunehmen und geschickt genug waren es zu bewerkstelligen) möchten dies alles nicht mehr missen – falls möglich noch mehr Ergebene, noch mehr Fäden, noch mehr Geld und was weis ich um sich scharen.

Hier ein paar Links zum Thema:

http://www.heise.de/tp/artikel/31/31762/1.html

http://www.wearechange.ch/index.php?

http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/0,1518,711589,00.html

Über die Verteilung des Weltvermögens hab ich hier ja schon viel geschrieben und auch entsprechend verlinkt.

(update: aktuell wird in den Medien fleissig das oberste Dezil mit dem untersten Dezil verglichen – dabei blendet man jene tunlichst aus, die gar kein Einkommen haben – bzw. völlig auf die staatlichen Gnadengelder angewiesen sein, und unterschlägt, wieviel in Summe vom Ganzen sich in den obersten 0,01%  der Menschen konzentriert – auch der Gini Koeffizient wird nur auf die Menschen mit Einkommen umgerechnet – nimmt man die erwachsene Gesamtbevölkerung kommt man bei der Vermögensverteilung inzwischen auf etwa 80 statt der in den Medien propagierten 40 – die sich nur auf die abhängig Beschäftigten beziehen! – rechnet man die Kinder mit ein – sprich Gesamtbevölkerung liegen wir in Deutschland im Bereich 85 !)

Ganz aktuell (22.9.11 ) bezüglich Griechenland: im Frühjahr forderten sogar Mainstreammedien die Oberschicht mit in die Haftung zu nehmen. Seit Sommer ist dieses Thema völlig aus dem Focus – jetzt fordert der griechische Finanzminister Opfer von den: JUGENDLICHEN, ARBEITSLOSEN und RENTNERN.

Was wir momentan in Griechenland beobachten können, ist die direkte Implementierung von Dritteweltverteilungsstrukturen nach Europa.

(update: inzwischen haben viele Griechen resigniert, die Arbeitslosenrate liegt bei 20 %, es werden einige Millionäre mit großem medialem Aufwand „verfolgt“, Bauernopfer, damit das Volk nicht realisiert, dass die reichsten 1000 Griechen zu den größten Profiteuren der Krise gehören – mit Ihren Verbindungen sind sie gerade dabei den Staat komplett zu plündern!)

Wir sind wohl die Laborratten, man beobachtet, wie weit wir uns noch an den Rand treiben lassen, wie viele man da hintreiben kann, welchen Grad an Armut die breite Masse akzeptiert ohne wirklich rebellisch zu werden.

Was schon super funktioniert, der deutsche Arbeiter schimpft auf den faulen Griechen und vergisst völlig wohin seine paar Steuereuros fließen, so er überhaupt noch Steuern zahlen kann (ausser den Verbrauchssteuern – die zahlt sogar der ärmste, der noch irgendwo einen Euro auftreibt und in den Laden trägt – 19 Cent bleiben dann gleich wieder der Verteilungsmaschine via Staat, vom Nettogewinn gar nicht zu sprechen……..)

Das IMMERNACHUNTENTRETENPRINZIP – es ist so immanent wie die Fäkalien in uns, die raus müssen.

Aber ich gebe zu, da die Welt asozial ist, wär ich lieber ein asozialer Schmarotzer und Oligarch, als ein armer Arbeiter und Sklave – insofern beneide ich den Oligarchen!

Ehrlich.

PS.: Was dem Arbeiter sein Blog ist dem Plutokraten sein öffentlich rechtliches TV – das Beste wir Idioten unten zahlen sogar noch Gebühren dafür.

Die Moderatoren der Volksverarschung sind in der Regel bestallimentierte (schon wieder Neid – ja – ich wär ja so gerne G. Jauch – T. Gottschalk oder H. Schmidtttt) Damen und Herren, auch einige Gladiatoren werden durch diese Art der Sinnesvernebelung zu kleinen Prinzen im Feudalbunker der die Kraft aus dem Volk saugt.

 

Ich könnte mir z.B. gut vorstellen, dass Davis nur hingerichtet wurde um ein kleines Randthema zu eröffnen und das „Gutmenschseingefühl“ bei den Massen der „gebildeten“ Konsumenten zu generieren – : wie furchtbar roh, wie ungerecht, wie schrecklich – wir sind da voll dagegen. (verstanden? )

Advertisements

Über oberham

Einsiedler in Hinterwald
Dieser Beitrag wurde unter Was Spatzen von den Dächern pfeiffen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s