Schuldenuhren:

ich möchte vor allem auf die Gesamtverschuldung der US-Bürger hinweisen, so kann man am besten die Umverteilung der Vermögen von Unten nach Oben realisieren.
Ich behaupte jetzt ganz frech, dass nicht die Mittellosen die Zinsen kassieren, die da bezahlt werden – wer das in Frage stellt, muss nicht mehr weiterlesen.

http://www.usdebtclock.org/

Momentan sind das : 54,9 Bio U$, die jährlich 3,63 Bio U$ an Zinsen zu zahlen haben.
Die Vermögenden saugen also aus dem noch nicht völlig veramten Bevölkerungsschichten zusätzlich zu Ihren Gewinnen aus hochdotierten Posten und Unternehmensgewinnen – was ja auch der Arbeiter erwirtschaften muss – 11.000 Dollar pro Amerikaner aus dem Volk heraus – mit einer Tendenz, die die Infaltionsrate übersteigt.
Dazu kommt, dass praktisch sämtliche Sachwerte der USA in der Hand von ca. 8 % der Bevölkerung liegen – der Rest hat mehr Schulden als Vermögen!
Der Staat wird nun um jede Möglichkeit gebracht, diese Mechanismen umzusteuern, von Beginn an lief es nur auf eines hinaus, the winner takes it all!!!

Bei uns in Deutschland gleichen die Verhältnisse immer mehr den USA – wir hatten in den Nachkriegsjahrzehnten das unglaubliche – aber auch zweifelhafte Glück Frontstaat zu sein – man brauchte willige, zufriedene Deutsche, die im Notfall als Häckselmasse für einen Konflikt gedient hätten.
Nun, da der kalte Krieg vorbei ist, beginnen sich die Verhältnisse zu verschieben, man könnte nun vom Plutokratenkrieg sprechen, es gilt chinesische, indische, brasilianische Zustände nach Europa und Nordamerika zu übertragen – maximale Renditen für die Eliten, ein Heer von Arbeitswilligen zur Wertschöpfung und der Rest kommt in den Topf des Elends.

Wir lassen sehenden Auges zu, dass man uns in einen immer extremeren Wettbewerb um die letzten verfügbaren Plätze auf dem Sonnendeck des Lebens hetzt – dabei zerstören wir das Schiff auf pervide, igrorante Art und Weise – ein Schiff, dass jedem Menschen einen sinnvollen, friedlichen und glücklichen Lebenszyklus bieten könnte – doch es scheint, gemeinsames Glück unter den Menschen ist ein dermaßen großes Leid, dass wir wirklich alles tun, um es zu vermeiden.

Hier noch die deutsche Schuldenuhr:
http://www.staatsverschuldung.de/schuldenuhr.htm

leider gibt es keine die analog der US-Debt-Clock einen guten Überblick bieten würde.
Wer dies liest, bedenke einfach mal seine persönliche Situation – inwieweit er Zinsen zahlt und selbst verschuldet ist.

An alle Wohlhabenden die hier lesen, denkt ihr tatsächlich, dass höhere Steuern eine Geissel sind?

Wie sollen die Staatsschulden zurückgeführt werden, wenn nicht durch höhere Abgaben der oberen 10 % der Vermögenden?

Es gibt nur zwei Dinge zu tun:

Abschaffung des Zinsgeldes  – d.h. Neuorganisation des Geldkreislaufs – was Bedeutet Geldmengensteuerung anhand der Wertschöfpung und des messbaren Teils von Vermögenswerten.

Kappung der Privatvermögen bei einer demokratisch bestimmten Obergrenze – so die Mehrheit der Bevölkerung tatsächlich die derzeitigen Strukturen für mehrheitsfähig befindet,  bleibt es ja ohnehin beim Ist-Zustand – dann möchten wohl tatsächlich 90% für 10% ihr Leben aufopfern und nur Sklaven sein.

 

Advertisements

Über oberham

Einsiedler in Hinterwald
Dieser Beitrag wurde unter Was Spatzen von den Dächern pfeiffen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Schuldenuhren:

  1. judith schreibt:

    Die Umverteilung von unten nach oben ist ein alter Hut und läuft bereits seit mehr als 30 Jahren. Neu ist, dass sich die Eliten im Land nicht mehr um einen sozialen Ausgleich bemühen. Sprich‘: Bildung zum Nulltarif anbieten, um die arbeitende- und die nächste Generation fit für die Zukunft in einem rohstoffarmen Land zu machen. Dagegen wird die Verdummung der Bevölkerung noch unterstützt. Das sichert immerhin kurzfristig den Machterhalt in Politik und Wirtschaft. Mittel- und langfristig werden alle verlieren … auch diejenigen mit großen, häufig auch ererbten Vermögen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s