Mosaiksteinchen

Die Steuerlüge, dass 1 % der Menschen in Deuschland über 40% der Steuern zahlen, lässt sich sehr leicht widerlegen.

Man betrachte die offizielle Aufstellung der Steuereinnamen des BMF.

http://www.bundesfinanzministerium.de/nn_4158/DE/BMF__Startseite/Service/Downloads/Abt__I/1101201a6004,templateId=raw,property=publicationFile.pdf

auf einen Blick: die Lohnsteuer(Einkommensteuer der Angestellten) beträgt: 166.8 Mrd € (Kindergeld bitte dazurechnen !)

Laut stat. Bundesamt http://www.destatis.de/jetspeed/portal/cms/Sites/destatis/Internet/DE/Content/Statistiken/Arbeitsmarkt/Erwerbstaetige/Tabellen/Content50/InlaenderInlandskonzept,templateId=renderPrint.psml

waren in 2010 über 40 Mio. Deutsche erwerbstätig.

Genaue Daten zur Einkommensverteilung habe ich leider nirgends finden können.

Annahme: 1 % der Erwerbstätigen verdient um die 120.000,– Brutto – zahlt ca. 22.000 Euro Steuer

also 400.000 X  22.000 = entspricht 8,8 Mrd (also wie bitteschön soll das jetzt an die 40 % des Steueraufkommens generieren?)

Ipliziert dies, dass tatsächlich die ganz Reichen einen sehr wesentlichen Beitrag leisten?

Nein, ganz und gar nicht denn:

15% der Erwerbstätigen verdient im Bereich 40.000,– – 120.000,– Euro und zahlt etwa 15.000,– Euro Lohnsteuer im Schnitt.

6 Mio x 15.000,– = 90 Milliarden Euro Lohnsteuer!!

Wir sehen, die Mittelschicht, ist tatsächlich der Träger der Hauptlast!

Aber keinesfalls die Top 1 % der Steuerzahler, den, ein 120.000,– Euro Verdiener gehört da – vielleicht zu einem kleinen Teil – aber meist eher nicht – dazu.

Interessant: die restilichen ca. 34 Mio Erwerbstätigen sind immer noch für ein Steueraufkommen von

ca. 70 Mrd. Euro verantwortlich!

Das bedeutet: Die Einkommen von 24.000,– Euro bis ca. 120.000,– Euro wären eigentlich schon für das gesamte Lohnsteueraufkommen ausreichend!

Wo landet die Lohnsteuer für gesamt 20 Mrd. Erfolgsboni für das Topmanagment?????

Das wären – bei ordentlicher Besteuerung – alleine ca. 9 Mrd. Lohnsteuer!!!

Was ist mit den geldwerten Vorteilen für das Top-Managment von alleine ca. 15 Mrd. Euro p.a.

nochmal 7 Mrd Lohnsteuer!!!!!

Alleine die ca. 1000 Topverdiender Deutschlands – Angestellte von Kapitalgesellschaften o. Körperschaften d. priv. o. d. öff. Rechts verdienen p.a. ca. 30 Mrd. Euro ohne Boni u. geldwerte Vorteile!

Eigentlich ca. 14 Mrd. Lohnsteuer!!

Wo ist dieses Steueraufkommen – wo doch die Angestellten in den normalen Lohngruppen schon theoretisch mehr aufbringen als die offiziell vereinnahment 166 Mrd. ?????

Die selbstständigen und freiberuflich Tätigen leisten ihren Beitrag mit ca. 31,2 Mrd.

Die Körperschaften mit ca 15 Mrd.

Fakt ist, nicht die Top 1 % zahlen 40 % der Steuern (da, nimmt man die Umsatzsteuern mit in die Rechnung auf – die Breite noch mehr in Relation beisteuert – ein anderes Thema: Umsatzsteuerbetrug – geduldet seit Jahrzehnten – seit Jahrzehnten – Milliardensummen p.a.) sondern die Top von 80 – 99,5 %  – also die 19,5 % unter den Top 0,5% leisten den größten Beitrag.

In Relation zum Vermögen und zum Einkommen betrachtet kann man bei den meisten Menschen in der Republik von Steuergerechtigkeit sprechen.

Nur die Elite, die Leute im Bereich jenseits der 120.00 Euro Einkommen scheint sich fast völlig aus dem System ausgeklinkt zu haben, das sie eigentlich noch ein Steueraufkommen von annähernd 30 Milliarden generieren müsste (ohne jetzt das Vermögen zu berücksichtigen – nur Einkommen) es aber nicht tut – und zwar offensichtilich!!!

Es muss niemand wundern, das die Schere zwischen Arm und Reich immer weiter auseinander klafft, da sich die Eliten sogar dem Transfer p.a. weitestmöglich verweigert.

Betrachtet man schlussendlich noch die winzigen Beiträge der Reichensteuer, bezogen auf das tatsächliche Bruttosozialprodukt und die 12 Bio Sach-u. Vermögenswerte, so wird die soziale Ausbeutung sogar innerhalb der Republik noch deutlicher.

Wenn wir jetzt den Transfer von Resourcen, Verbrauch und Umweltzerstörung in die Betrachtung mit einbeziehen und uns den globalen Blick auf die Erde erlauben, dann kann man nur noch eines tun – abschalten – sich bewußt der medialen Konditionierung hingeben, sein Leben eben abzuleben gut oder weniger gut – denn würde man all dies zur Kenntniss nehmen und es reflektieren, wäre eine ernsthafte Depression wohl unabwendbar.

Advertisements

Über oberham

Einsiedler in Hinterwald
Dieser Beitrag wurde unter Was Spatzen von den Dächern pfeiffen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s