Verhältnis No 1 Der Eisberg

Es gibt ca. 750 Milliardäre weltweit.

Diese versammeln Vermögenswerte von etwa 10 Billionen US$  auf sich.

750 Menschen, das entspricht etwa 0,00001 % der Bevölkerung, die sich alleine etwa

7% des gesamten Weltvermögens unter sich aufteilen. (Geschätz ca. 150 Billionen US$)

Das ist die Spitze des Eisbergs.

1.500.000.000 Menschen leben in absoluter Armut, 2.000.000.000 Menschen leben in relativer Armut.

Diese 3.500.000.000 Menschen besitzen keinerlei Vermögenswerte.

Somit kann man festhalten, das die Hälfte der Menschheit in der Steinzeit lebt, – es gilt ausschließlich der Grundsatz, sammeln, und schlafen.

Die andere Hälfte hat das Vermögen extrem ungleich verteilt. Allerdings, lebt sie zumindest über Wasser.

Die Spitze des Eisbergs, die 750 Milliardäre (der reichste ein mexikanischer Matiaboss, der einen großen Konzern kontrolliert und der größte Drogenboss weltweit ist – ersteres ist öffentlich da legal, letzeres ist eine Behauptung, die durch unzählige Indizien nachvollzogen werden kann – jeder von uns würde in einem Prozess, anhand solcher Indizien zum Anklagepunkt, verurteilt werden.)

Danach folgen – ebenfalls pyramidal von 1 – 999 Mio Vermögen ca. 10.100.000 Millionäre, die  sich in etwa  12 Billionen US$ teilen.

etwa 0,13 % der Weltbevölkerung beanspruchen für sich etwa 8 % des Weltvermögens.

Nun sehen wir 0,130001% der Weltbevölkerung ca. 10.100.750 Menschen, die für sich

15 % des gesamten Weltvermögens beanspruchen.

Nun, die große bleibende Masse von 49,869999% teilt unter sich die restlichen 85 % der Resourcen auf.

Meine Frage an die Gruppe der Arbeiter, Angestellten und Kleinunternehmer, der Beamten und auch der etwas Besserverdienenden lautet:

Warum nehmen wir hin, dass eine winzige Gruppe von Menschen die Welt in immer irrwitzigerer Art und Weise ausbeutet – nur um sich auf die erdenklichst schändlichste Art zu verwirklichen.

Jeweils 499 von uns lassen sich dazu versklaven und nutzen, 500 Menschen in absolutes Elend zu stürzen, um einem Menschen schamlosen, krankhaften Reichtum zukommen zu lassen.

Wir gehören zu diesen 499, die sich mehr oder weniger dafür bezahlen lassen.

Mann stelle sich vor, auf einem Platz liegen 1000 Äpfel, ein große Tafel lässt uns alle wissen, dass ein Apfel zum Überleben genügt, und für jeden der kommt ein Apfel vorhanden ist.

Nun kommen tausend Menschen auf diesen Platz, was würden wir tun?

Würden wir wirklich beginnen uns zu töten, bis der Schlauste sagt stopp, da er nicht ganz alleine auf dem Planeten leben möchte?

Merken wir etwas?

Fällt uns auf, dass wir 850 Äpfel haben ?

Ist der Mensch so barbarisch und gierig, dass er einem Organisator zugesteht,

ihn zum Mörder seinesgleichen zu machen, nur damit er zwei statt einem Apfel in Händen hält, der Organisator, der Führer, der König, der Plutokrat, erhält als Lohn 150 Äpfel.

Die Welt ist genauso gegliedert, nur haben wir es global geregelt, wir lagern den Tod aus, exportieren  Ihn – konzentrieren Ihn auf bestimmte Gebiete.

Im Grunde sind wir weltweit die willigen Helfer des Kapitals, unser kleiner persönlicher Überfluss lässt uns zu Mördern an der Hälfte der Menschheit werden.

Wir töten sie nicht, nein, wir gönnen Ihnen die etwa 40 bis 50 Jahre , in denen sie sich

täglich das Notwendigste zum überleben zusammensuchen dürfen.

Lasst uns aufstehen und uns den einen Apfel geben, lasst uns endlich das Plutokratenpack missachten.

Wir müssen sie nicht verbrennen, wir müssen sie nicht köpfen, wir müssen nur Ihre Maschinerie verlassen.

Wir können gut leben auf diesem Planeten.

Wir müssen weder auf Technik, noch auf Medizin, noch auf Kunst verzichten –

wir müssen lediglich aufhören, vermeintlich notwendigen Übermenschen das hundertfünzigfache zuzuführen, von dem was jedem zusteht.

Advertisements

Über oberham

Einsiedler in Hinterwald
Dieser Beitrag wurde unter Was Spatzen von den Dächern pfeiffen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s